Nachhaltige Verpackung des italienischen Unternehmens inKarta

"Wir alle sind von der Umweltverschmutzung betroffen und sind dafür verantwortlich, und deshalb tragen auch wir unseren Teil dazu bei, sie zu reduzieren. Wir tun dies, indem wir Netzwerke schaffen und die Menschen für die Bedeutung des Natur- und Umweltschutzes sensibilisieren. Die Herstellung nachhaltiger plastikfreier Verpackungen im Obst- und Gemüsesektor ist unser Beitrag - die konkreteste Antwort, die wir geben können", sagt Giuseppe Merloni, Geschäftsführer der italienischen Firma inKarta.

"Lebensmittelverpackungen aus fossilen Brennstoffen, insbesondere im Obst- und Gemüsesektor, sind eine Realität, mit der wir täglich konfrontiert werden. Dies führt dazu, dass Tonnen von Abfall in die Umwelt gelangen."

"Die meisten dieser Materialien sind laminiert und können nicht recycelt werden. Bei den übrigen handelt es sich um Monomaterialien (PP, PET, PE, HDPE, PS, PVC), die, wenn sie nicht ordnungsgemäß recycelt werden, eine große Umweltbelastung verursachen, da sie nahezu unzerstörbar sind. Sie zerfallen oft in Mikroplastik, das bereits in die menschliche Nahrungskette gelangt ist und Gesundheitsprobleme und enorme Gesundheitskosten verursacht. Deshalb ist die Umstellung auf nachhaltige Verpackungen eine Notwendigkeit."

"Die Europäische Gemeinschaft hat strenge Vorschriften erlassen, um die Verschmutzung von Luft, Wasser und Boden auf Null zu reduzieren. In unserem Fall müssen die in Verkehr gebrachten flexiblen Verpackungen ökologisch nachhaltig, recycelbar, biologisch abbaubar/kompostierbar sein (Europäischer New Green Deal). Leider produzieren und verkaufen die großen multinationalen Unternehmen weiterhin Plastik. Die tüchtigsten Unternehmen stellen rPET (recyceltes PET) her. Leider gibt es auch viele, die immer noch Laminate verwenden, pseudo-grüne Materialien, die Kunststoffe verbergen und sie unkenntlich machen, nicht recycelbar sind oder nur in industriellen Umgebungen über nicht vorhandene Kreisläufe recycelt werden können. Und dann gibt es Unternehmen, die auf das so genannte 'Green Washing' zurückgreifen, also auf eine ökologische Einstellung, die nur Fassade ist."

"inKarta verkauft täglich flexible Verpackungen für frisches, getrocknetes und gefrorenes Obst und Gemüse. Wir haben die Herausforderung angenommen und Entscheidungen getroffen, um ein nachhaltiges, recycelbares, plastikfreies und zertifiziertes Material zu finden, das die Gesundheit des Planeten und der Menschen schützt. Unsere Verpackungen wurden als nachhaltige Alternative entwickelt und sind technologisch fortschrittlicher als alle auf fossilen Brennstoffen basierenden elastischen Netze, Folien oder gemischte Verpackungen."

Die inKarta-Verpackung besteht aus Papier und Zellulosehydrat, dem besten pflanzlichen Material der Welt für transparente Zwecke. Es ist ein Einwegpapier, das aus Rohstoffen hergestellt wird, die aus erneuerbaren und FSC-zertifizierten Quellen stammen. Das gesamte Papier ist recycelbar, falls es im Meer landet, und ist zertifiziert biologisch abbaubar und kompostierbar.

"Unsere Verpackung fördert auch das Mikroklima im Inneren des Beutels, was die Haltbarkeit der darin befindlichen Produkte erheblich verlängert. Unsere Lösung aus Papier bildet auch eine Barriere gegen UV-Strahlen, die für die Oxidation und Grünfärbung vieler Produkte, wie z. B. Kartoffeln, verantwortlich sind."

Selenella Karotten in einer Verpackung von inKarta

Sie ist eine ideale Verpackung für Obst und Gemüse von 0 bis 2,5 kg, weil sie atmungsaktiv ist. Die Konsistenz des Papiers bildet eine natürliche Barriere gegen die Verbreitung von Bakterien/Viren und die Oxidation durch UV-Strahlen. Die Porosität schafft ein ideales Mikroklima, um die Frische zu erhalten und die Haltbarkeit des Produkts zu verlängern.

Die Verpackung ist mit folgenden Labels zertifiziert: FSC, Aticelca 501/20 (Klasse A und W.M.U.13-10-2020), Certified water base Din Certco EN 13342:2006-08, Certified TUV TA8021601615), Certified Home kompostierbares Zellulosehydrat.

"Das NoW-Technologie-Papier von Policarta AFC ist thermisch versiegelbar und mit zertifizierten Materialien auf Wasserbasis bedruckbar und kann auf bestehenden Maschinen zum thermischen Versiegeln von Folienverpackungen verwendet werden. Wir verwenden Kraftpapier aus FSC-zertifizierten Wäldern, die in der Wachstumsphase durch die Photosynthese des Chlorophylls Kohlendioxid in Sauerstoff umwandeln. Das Produkt wird in einer Kreislaufwirtschaft mit 0 Rückständen hergestellt, und seine Unbedenklichkeit wird von Enea zertifiziert", erklärt Merloni abschließend.

Für weitere Informationen:
Giuseppe Merloni
+39 335 7220145  
inKarta srl
Via Primo D'Altri 259
47522 Cesena (FC) - Italien
+39 0547 600819
giuseppemerloni@gmail.com 
www.inkartasrl.eu 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet