Kolumbianische Bananenbauern schließen sich mit Polizei und der Nationalen Marine zusammen, um den Drogenhandel zu bekämpfen

Der Verband der Bananenanbauer von Magdalena, La Guajira und Cesar (Asbama) hat der Nationalen Marine und der Anti-Drogen-Polizei für ihre Arbeit gegen den Drogenhandel und für den Schutz des wichtigsten landwirtschaftlichen Exportprodukts der kolumbianischen Karibik gedankt.

In den letzten zwei Jahren hat der Drogenhandel dem Bananensektor erhebliche finanzielle Verluste zugefügt und die Wettbewerbsfähigkeit und den Ruf der kolumbianischen Früchte auf den internationalen Märkten beeinträchtigt.

Die Anstrengungen, die der Bananensektor unternimmt, um dieses Problem zu bekämpfen, werden von der Anti-Drogen-Polizei und seit kurzem auch von der nationalen Marine unterstützt. Diese Einheiten haben sich verpflichtet, der Region zu helfen, indem sie verhindern, dass die Drogen in internationale Häfen gelangen.

„Jedes Jahr investieren die mit Asbama verbundenen  Bananenproduzenten und -vermarkter fast 3.000 Millionen Pesos in Sicherheitsinitiativen, um zu verhindern, dass Drogen mit der Frucht verschifft werden. Wir arbeiten auch mit der Anti-Drogen-Polizei und der Nationalen Marine zusammen und haben kriminellen Banden, die versuchen, die Drogen in den Bananencontainern zu verstecken, bereits einige schwere Schläge versetzt“, sagte José Francisco Zúñiga Cotes, geschäftsführender Präsident von Asbama.

Der Drogenhandel stellt ein ernstes Risiko für einen Sektor dar, der im Norden des Landes fast 55.000 direkte und indirekte Arbeitsplätze schafft. Die Auswirkungen dieses Problems in Bezug auf Sicherheit und wirtschaftliche Verluste sind so groß, dass im Jahr 2020 einige der Bananen produzierenden und vermarktenden Unternehmen als Opfer vor der Generalstaatsanwaltschaft standen.

„Wir fordern die nationale Regierung erneut auf, sich dieses Problems anzunehmen und uns zu helfen, die Sicherheit zu erhöhen, damit wir die Auswirkungen des Drogenhandels verhindern und abschwächen können“, sagte der Präsident von Asbama.

Bananen sind das Hauptprodukt über den Hafen von Santa Marta und das Hauptexportprodukt der Departements Magdalena und La Guajira. Kolumbianische Bananen erreichen wichtige Märkte in Europa und Asien und sind damit ein beliebtes Ziel krimineller Banden.

Für weitere Informationen:
Asbama
Tel.: +57 (5) 421 2907
informacion@asbama.com
www.asbama.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet