Karls Erlebnis-Dorf Oberhausen offiziell bestätigt: Eröffnung soll bereits 2022 stattfinden

Seit kurzer Zeit ist bekannt, dass die Freizeitpark-Kette Karls ein neues Erlebnis-Dorf mit Bauernmarkt am Freizeit- und Einkaufszentrum Centro in Oberhausen bauen will. Jetzt hat sich Karls-Inhaber Robert Dahl erstmals selbst zu dem Großprojekt geäußert und bereits einen Eröffnungszeitraum in Aussicht gestellt.

Während das Centro bereits verlauten ließ, sich bei den Planungen auf einem guten Weg zu befinden, hielt sich Karls bislang noch sehr bedeckt über das neue Erlebnis-Dorf, das auf der sechs Hektar großen Fläche des ehemaligen CentrO.Park entstehen soll. Nun hat Karls-Chef Robert Dahl das Millionen-Projekt aber bestätigt und über die Eröffnung gesprochen.

In einer Live-Shopping-Show von Karls ging Dahl erstmals konkret auf die Freizeitpark-Pläne ein. "In Nordrhein-Westfalen gibt es ja die Stadt Oberhausen. In Oberhausen waren wir in den letzten Monaten etliche Male. Und neben dem Centro in Oberhausen gibt es ein wunderbares Grundstück. Wir haben hier mit unseren Kreativen einen sensationellen Masterplan entwickelt, um dort ein schönes Erlebnis-Dorf zu bauen", verriet er im Livestream.

Schon 2022 könnte das Erlebnis-Dorf in Oberhausen öffnen. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de 

Auch einen Eröffnungszeitraum hat Dahl für Karls Erlebnis-Dorf Oberhausen schon im Kopf: "Ich lehne mich jetzt mal total weit aus dem Fenster: November 2022. Aber da müssen noch ganz viele Sachen richtig gut laufen und wir sind auch erst am Anfang der Gespräche mit der Stadt Oberhausen. Das ist natürlich sehr wichtig, denn die Unterstützung brauchen wir."

Oberhausen für Karls ein "großes Ding"

Bisher verliefen die Gespräche laut Robert Dahl allerdings positiv. "Da arbeiten viele sehr freundliche Menschen, die wir schon kennengelernt haben. Wir sind natürlich auch happy, dass das da auch positiv gesehen wird. Aber nichtsdestrotz muss man natürlich den geordneten Weg einhalten und da arbeiten wir im Moment dran", machte Dahl deutlich.

In Nordrhein-Westfalen habe man bereits viele Fans, die Karls von der Ostseeküste kennen. Dort entstand in Rövershagen Karls erstes Erlebnis-Dorf, mittlerweile sind es schon fünf. Gäste können in den Erlebnis-Dörfern sowohl Fahrgeschäfte fahren als auch in Hofläden einkaufen und in Manufakturen bei der Herstellung verschiedenster Produkte zusehen.

Karls Erlebnis-Dörfer bieten Familien-Erlebnisse im landwirtschaftlichen Ambiente. (Foto: Karls)Foto: Karls 

Karls Fokus liegt jedoch auf dem Erdbeeranbau. Als einer der größten Erdbeer-Lieferanten Deutschlands sind in Karls Bauernmärkten unzählige Erdbeer-Produkte erhältlich. Auch sind viele Anlagen in den Erlebnis-Dörfern thematisch rund um das Thema Erdbeere gestaltet.

Laut Dahl sei der Standort in Oberhausen ein "großes Ding", an dem intensivst gearbeitet werde. Zeitgleich laufen die Planungen für ein neues Erlebnis-Dorf in Döbeln in Sachsen.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Facebook Twitter Linkedin Rss Instagram

© FreshPlaza.de 2021

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet