Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

ABC Fresh GmbH: "Es gibt kaum Euphorie am Markt"

"Basisprodukte schlagen sich dieses Jahr auch über die Feiertage besser als Exoten"

Seit einigen Wochen ist die Übersee-Traubensaison in Europa in vollem Gange. Der Übergang von europäischer zur überseeischer Ware war holprig und die Weihnachtsstimmung unter den Verbrauchern bleibt noch aus, bemerkt man bei der ABC Fresh mit Sitz in Hamburg und Den Hoorn (NL).

Die Saison hatte schon gleich einen ungewöhnlichen Start: „Normalerweise lässt es sich immer gut absehen, bis wann die europäischen Chargen vom Markt sind. In diesem Jahr wurde der Übergang von einigen Kunden auf die Woche 45 festgelegt, letztendlich waren aber zu diesem Zeitpunkt jedoch noch Trauben aus Italien auf dem Markt.“ Zwar war es kein Problem die Mengen zu vermarkten, die Preise litten jedoch: „Durch die Marktsituation konnten für unsere Erzeuger in Brasilien und Peru leider keine ausreichenden Preise erzielt werden.“

Inzwischen gibt es auch namibische Trauben auf dem Markt: „Namibia ist gewöhnlich schon Anfang Dezember auf dem Markt, dieses Jahr sehen wir eine Verspätung. Die Hauptmengen erwarten wir Mitte nächster Woche. Die Verspätung hatte für eine leichte Lücke im Markt gesorgt, trotzdem war der Markt nicht gewillt, die Preise entsprechend zu erhöhen.“

Voraussichtlich bis in die achte Kalenderwoche des neuen Jahres wird es dauern, bis indische Trauben Deutschland erreichen. Die Erzeuger dort rechnen witterungsbedingt mit einer Verzögerung von ca. zwei Wochen: „Bisher haben die Bauernproteste in Indien noch keinen absehbaren Einfluss auf die Logistik. Wir hoffen natürlich, dass das so bleibt!“

Corona vermiest die Weihnachtsstimmung
Normalerweise sind exotische Früchte
in der (Vor-)Weihnachtszeit besonders beliebt – im Jahr 2020 ist die Marktsituation von Corona gedämpft: „Die Verbraucher konzentrieren sich mehr auf die Basisprodukte, da sind Exoten weniger beliebt. Um die Feiertage sind Produkte wie Mangos oder Überseekirschen sonst sehr gefragt, das ist in diesem Jahr alles eher ein Krampf.“ Natürlich gäbe es jetzt, gut 10 Tage vor Heiligabend, noch Raum für Aufschwung: „Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht mehr dran. Es gibt kaum Euphorie am Markt.“

Weniger Plastik
Ein Thema, welches bei ABC Fresh trotz der Coronakrise weiterhin Brisanz hat, ist die Verpackungsdiskussion: „Weniger Plastikverbrauch ist noch immer das Thema schlechthin. Daher arbeiten wir mit unseren Produzenten an Lösungen für die Umwelt. Eigens hierfür haben wir sogar unser Team vergrößert, um uns vollends mit der Umstellung und Suche nach sinnvollen Alternativen beschäftigen zu können. Unverpackt ist nicht immer eine Lösung, aber manchmal kann es einfach anders verpackt werden. Diesen Druck spüren wir von innerhalb des Unternehmens, aber auch von unseren Kunden“, heißt es abschließend.

Weitere Informationen:
ABC Fresh GmbH
Lippeltstr. 1, 20097 Hamburg
T: +49 (40) 30 70 96 80
F: +49 (40) 30 70 96 89
M: info@abcfresh.de 
W: www.abcfresh.de  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet