Bertus Schipper, Zoutewelle, Niederlande:

„Nach einigen schwierigen Wochen erneute Nachfrage auf dem Melonenmarkt“

Der europäische Melonenmarkt war in letzter Zeit schrecklich. Aber in den letzten zwei Wochen hat die Nachfrage für die meisten Sorten wieder angezogen. 

„Die niedrigen Preise sind teilweise darauf zurückzuführen, dass Brasilien hohe Mengen geschickt hat. Wegen der niedrigen Preise haben die Importeure glücklicherweise Bestellungen storniert. Die Preise sind auf ein anständigeres Niveau gestiegen“, sagt Bertus Schipper von Zoutewelle in den Niederlanden.

„Melonen scheinen nach wie vor ein Ladenhüter zu sein, jedenfalls zu dieser Jahreszeit“, sagt Bertus. „Wir haben in den letzten Monaten definitiv Verkäufe verpasst. Der Durchschnittsverbraucher wird keine Melonen kaufen. Nicht bei diesen Temperaturen.“

Aber, es sind jetzt Aktionen für hauptsächlich gelbe Melonen geplant. Der Markt bewegt sich also zögerlich in die richtige Richtung. „Die Preise für gelbe Melonen sind mit rund €8,50/10kg sogar mehr als anständig. Wassermelonen wurden für €0,40 verkauft. Jetzt sind sie wieder auf etwa €0,65 gestiegen.“

„Piel de Sapos sind auch wieder auf einem Niveau von etwa €0,75/kg. Nur die Preise für Cantaloupes und Galia-Melonen hinken hinterher. Von ihnen gibt es noch recht viele auf dem Markt. Und sie liegen preislich bei etwa 5€ für 5kg“, schließt Bertus ab.

Mehr Informationen:
Bertus Schipper
Zoutewelle
140 Handelsweg
2988 DC, Ridderkerk, NL
Tel.: +31 (0) 180 642 364
E-Mail: bertus.schipper@zoutewelle.com   
Webseite: www.zoutewelle.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet