Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Nicole Kiemle (Gärtnerei Kiemle) zum aktuellen Kräutermarkt

"Gastro-Schließung beeinträchtigt vor allem ausgefallene Kräutersorten"

Frische Schnittkräuter aus heimischer Erzeugung haben sich im Laufe der Jahre einen hohen Stellenwert im deutschen Fachhandel erarbeitet. Sowohl im Großhandel als auch im LEH finden Petersilie, Schnittlauch, Basilikum und Co. immer besseren Anklang. Die aktuelle Gastro-Schließung wirkt sich aber spürbar auf die Großhandelsumsätze aus, beobachtet Nicole Kiemle, Geschäftsführerin der gleichnamigen Gärtnerei.

Ähnlich wie beim ersten Lockdown im Frühjahr sei die derzeitige Mengenabnahme bei manchen Sorten deutlich eingebrochen, so Frau Kiemle, die einen wesentlichen Teil ihrer Erträge über den Stuttgarter Großmarkt vertreibt. "Standardsorten wie Rucola, Petersilie und Schnittlauch laufen wie gewohnt. Bei ausgefalleneren Sorten - etwa Koriander, Basilikum oder Minze - ist der Absatz teilweise um 50-60 Prozent eingebrochen."



Nicole Kiemle führt das Familienunternehmen in 4. Generation / Bild: Gärtnerei Kiemle 

Außer dem eigenen Standverkauf am Großmarkt liefert das Familienunternehmen einen Teil der Ware auch direkt in den LEH. Kiemle: "In dieser Sparte verzeichnen wir ein leichtes Absatzplus. Doch auch in diesem Bereich sind es vor allem die Standard-Kräuter die guten Anklang finden. Der Verbraucher weiß bei den exotischeren Sorten nicht so wirklich was er damit anfangen soll, weswegen die Mengenabnahme im LEH deutlich geringer ist."


Frischer Basilikum aus heimischer Erzeugung / Bild: Gärtnerei Kiemle

Frische Kräuter zu Weihnachten
Die Vorweihnachtszeit sei auch für die Gärtnerei Kiemle jedes Jahr eine umsatzstarke Zeit. "Aktuell gehen wir davon aus, dass wir das Gros unserer Sortenauswahl bis Weihnachten liefern können. In diesem Jahr konnten wir auch beobachten, dass die Kunden verstärkt heimische Produkte bevorzugen.“ 


Ein Lieferfahrzeug des Unternehmens / Bild: Gärtnerei Kiemle 

Das Traditionsunternehmen kultiviert Kräuter sowohl im Freiland- als auch Gewächshausanbau. Somit ist man in der Lage fast 12 Monate im Jahr frische, heimische Kräuter anzubieten. "Nachfrage im Handel ist immer vorhanden, vor allem bei den Standard-Kräutern", beobachtet man. Nicht nur die ganzjährige Verfügbarkeit, sondern auch die Produktverpackung sei speziell bei den Kräutern ausschlaggebend. "Für den LEH verpacken wir unsere Kräuter überwiegend in 30g-Schälchen. Unsere Bundkräuter werden Großteils in 20-er-Kisten verpackt. Wir sind aber offen für neue, nachhaltige Verpackungsalternativen."

Weitere Informationen:
Kiemle - Gemüse GmbH
Nicole Kiemle
Im Erlengrund 2
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon: 07142 - 30318
Telefax: 07142 - 33554
E-Mail: info@gaertnerei-kiemle.de   
www.gaertnerei-kiemle.de  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet