Späte südafrikanische Kirschenernte in Europa und Grossbritannien sehnlichst erwartet

Der europäische und der britische Markt sind „sehr, sehr bereit“ für ihre ersten Kirschen (umso mehr, da die Ernte eine bis zwei Wochen später als im letzten Jahr stattfindet), aber die Logistik, um sie dorthin zu bringen, wird erheblich mehr Planung erfordern, sagt Tanith Freeman, Product Development Manager bei Dutoit.

„Wir werden nicht so viel von der frühen Ernte ausfliegen können wie üblich. In anderen Jahren waren wir in der Lage, sehr flexibel zu sein und Früchte kurzfristig auszufliegen. In diesem Jahr werden wir wahrscheinlich größere Mengen in größeren Abständen ausfliegen müssen. Auch die Schifffahrt hat ihre Probleme, da sich die Umschlagzeiten im Hafen noch immer verzögern und die Verfügbarkeit von Containern eine Herausforderung darstellen könnte.“ Sie machen alternative Pläne, um ihre ersten Früchte so schnell wie möglich auf einen freien Markt zu bringen.

„Unsere Kirschen sind zu Weihnachten und in der Nachweihnachtszeit auf dem Markt, einer Zeit, in der sich die Verbraucher nach einer Zeit des Genusses traditionell gesund ernähren wollen. Aus diesem Grund erwarten wir nicht, dass sich der Verkauf langsamer entwickelt.“

Fotos zur Verfügung gestellt von Dutoit

Die frühen Kirschen der Gruppe aus dem Nuy-Tal stehen eine Woche vor der Ernte. Die frühe Ernte wird wahrscheinlich ihre Mengenschätzung erreichen, sagt Tanith, aber es ist keine Rekordernte. Wenn sie mehr Kirschen hätten, würden sie leicht ein Zuhause für sie finden.

Die frühen Sorten wurden durch einen Mangel an früher Kälte während des vergangenen Winters beeinträchtigt, was zu einer ungleichmäßigen Blüte über einen längeren Zeitraum mit gleichzeitigen Befruchtungskomplikationen führte. Kirschen der Mittel- und Spätsaison reagieren weniger empfindlich auf den Zeitpunkt der Winterkälte.

Ihre Mittsaisonkirschen werden im nördlichen und mittleren Teil des Koue Bokkeveld angebaut, wo sie eine gute durchschnittliche Ernte erwarten. In den südlichen Teilen des Koue Bokkeveld, die der Ceres am nächsten liegen, dauert es immer noch zehn Tage oder länger, bis sie die bevorstehende Ernte einfordern können.

Ihre Kirschernte wird in Großbritannien und in die EU exportiert und lokal unter der Marke Cherry Time im Pick n Pay vermarktet. Außerdem beliefern sie Woolworths mit Kirschen.

Mehr Informationen:
Tanith Freeman
Dutoit
Tel.: +27 23 312 3136
E-Mail: tanith@dutoit.com
https://cherrytime.co.za/


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet