Michael Schmidt (Gemüsebau Schmidt) zur aktuellen Saison

"Diesjährige Bohnenpreise knapp unter Vorjahresniveau"

Die deutsche Bohnenkampagne läuft derzeit auf Hochtouren. Es werden wöchentlich tonnenweise Busch-, Prinzess- und Stangenbohnen aus heimischer Erzeugung auf den Markt gebracht. Doch auch den Bohnenerzeugern macht die aktuelle Hitzewelle zu schaffen, bestätigt Michael Schmidt, Inhaber des gleichnamigen Gemüsebaubetriebes in Lampertheim, auf Nachfrage.


Maschinelle Bohnenernte

Die diesjährige Corona-Krise habe auch den Bohnensektor entsprechend beeinflusst, aktuell seien die anhaltend hohen Temperaturen und der fehlende Niederschlag dennoch ein größeres Problem für die heimischen Produzenten. "Die andauernde Hitze der letzten Wochen hat sich gewaltig auf die Pflanzen ausgewirkt. Somit müssen wir nächste Woche wohl mit weniger Bohnen aus regionalem Anbau rechnen. Noch gehen wir aber in diesem Jahr bei allen Sorten von einem Durchschnittsertrag aus", schildert Schmidt, der hauptsächlich Buschbohnen kultiviert.


Am Betriebsgelände des Gemüsebaubetriebes Schmidt werden die Buschbohnen lose in den Kisten und für den LEH 500g in Beutel und Netze abgepackt.

Preise knapp unter Vorjahresniveau
Die ersten Bohnen aus der Eigenproduktion wurden Ende Juni geerntet, wenn das Wetter entsprechend mitspielt werden die letzten Partien bis Mitte Oktober auf den Markt stoßen. Preistechnisch sei es bislang eine durchwachsene Saison gewesen. Schmidt: "Am Anfang der Saison haben wir recht gute Preise erzielt, in den letzten Wochen tendieren die Notierungen allerdings nach unten. Insgesamt liegen wir aus meiner Sicht knapp unter dem Vorjahresniveau."


Gemüsebau Schmidt kultiviert auf über 100 ha Busch-, Prinzess- und Stangenbohnen. 

Marktanteil stößt an seine Grenzen
Während der heimischen Saison finden die Hülsenfrüchte wohl guten Anklang beim Verbraucher. Der Marktanteil scheint jedoch etwas zu stagnieren, beobachtet Schmidt. "Bohnen sind ein recht aufwendiges Produkt in der Küche, denn sie müssen geputzt und gekocht werden. Daher sehe ich in den nächsten Jahren keinen steigenden Markttrend."

Weitere Informationen:
Gemüsebau Schmidt
Michael Schmidt
In den Böllenruthen 12
68623 Lampertheim
Tel: 06206 911009
Email: info@schmidt-lampertheim.de 
www.schmidt-lampertheim.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet