Nick Bakelaar (Spot): "Preise auf lokalem Markt noch besser als im Export"

"Süßkartoffelexporte aus den USA gehen nach einer guten Saison langsam zu Ende"

Die Saison für Süßkartoffeln aus den Vereinigten Staaten neigt sich dem Ende zu. "Viele Produzenten stoppen mit dem Export und konzentrieren sich hauptsächlich auf inländische Aufträge, um die Qualität zu garantieren und die aktuellen Restbestände zu inventarisieren. Wir gehen davon aus, dass wir noch etwa drei Wochen lang exportieren werden, wodurch in ca. fünf Wochen die letzte Lieferung aus den Vereinigten Staaten nach Europa eintreffen wird", sagt Nick Bakelaar von Spot.

"Insgesamt war es eine sehr gute Saison, auch weil unsere lokalen Verkäufe dort sehr gut waren. Was wir in den Niederlanden mit einem Ansturm auf die Supermärkte gesehen haben, haben wir auch in den USA erlebt. Die Einzelhandelsumsätze sind im Vergleich zu den Exporten deutlich gestiegen. Normalerweise sind die Exportpreise besser als die inländischen Marktpreise, aber in den letzten drei Monaten war das umgekehrt", sagt Nick.

Opferfest
"Danach wird Ägypten beginnen. Ein Landwirt exportiert etwas früher (ca. Woche 29) und der andere etwas später (ca. Woche 34). All dies hat mit den Eid-Feiertagen (Opferfest) von Ende Juli bis zum 10. August zu tun. Einige Erzeuger wollen diesem Feiertag voraus sein und beginnen bereits mit dem Export. Die Frage ist jedoch, ob der Markt in Europa bereits dafür bereit ist, denn es wird noch Verfügbarkeit aus den USA geben, und die Frage ist, ob die frühe Ernte aus Ägypten nicht zu früh kommt", sagt Nick.

"Nach einer guten Periode trotz der Coronakrise merkt man nun, auch aufgrund des warmen Wetters der letzten Woche, dass der Markt leicht abschwächt. Es gibt wenig extra Nachfrage, und das Sommerobst hat Vorrang vor den Süßkartoffeln in den Regalen. Es gibt auch viel mehr Sommerobst, das von den Erzeugern angeboten wird, mehr als verkauft werden kann. Ich erwarte jedoch, dass dies eine Wendung nehmen wird, sobald die USA wirklich leer ist und der Markt in Europa ebenfalls leer sein wird. Man erwartet nämlich, dass nicht genügend Produkt aus Ägypten zur Verfügung stehen wird. Was die anderen Länder betrifft, so wird Spanien Mitte August auf den Markt kommen, Argentinien spielt noch mit kleinen Stückzahlen auf dem Markt mit, und Honduras und Südafrika sind beide mit der Saison fertig."

Für weitere Informationen:
Nick Bakelaar
Spot
ABC Westland 128
2685 DB Poeldijk - Niederlande
Tel: +31 (0)174-470105
nick@spot.farm    
www.spot.farm


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet