Eckenfels Fruchthandel lanciert Foodtainer-Schale aus Pappe für Kernobst

"Als moderner Dienstleister des LEH sind wir verpackungstechnisch leistungsstark aufgestellt"

Das Oberkicher Fruchthandelsunternehmen Eckenfels steht kurz vor einem neuen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Ab März wird der Fruchthändler und Dienstleister dessen Kernobst unter anderem in eine verschließbare Foodtainer-Schale komplett aus Papier verpacken. Dieser Schritt gehört zu einer langjährigen Nachhaltigkeitsstrategie im Bereich Verpackung, bestätigt Prokurist und Betriebsleiter Martin Eckenfels auf Nachfrage.

„Gerade im Hinblick auf die Entwicklung des Marktes und zur Schonung der Umwelt sind wir immer auf der Suche nach Neuheiten und Verbesserungen. Mit dieser neuartigen Verpackung geht unsere Firma einen Schritt weiter in die Zukunft“, erläutert Herr Eckenfels. Es wird eine 4er und 6er Ausführung des neuen Konzeptes geben und die Schalen können nach individuellem Wunsch des jeweiligen Abnehmers bedruckt werden.


Die neue Fruchtschale des Unternehmens Eckenfels. 

Bedürfnisse des LEH gemeinsam umsetzen
Ähnliche Verpackungslösungen gibt es bereits länger auf dem Markt, dennoch haben die bestehenden Konzepte das Unternehmen Eckenfels bislang nicht überzeugen können, weil die Verletzungsgefahr der Früchte zu groß ist. Deshalb hat die Firma Eckenfels eine eigene Kartonschale entwickelt, die voraussichtlich „Anfang-Mitte März in Betrieb genommen werden kann. Anfragen sind jedenfalls da, der Absatz ist also bereits gesichert.“

Das Traditionsunternehmen Eckenfels ist ein bedeutender Händler und Dienstleister im Bereich Kernobst sowie Weich- und Steinobst. Am Oberkircher Hauptstandort werden unter anderem Übersee-Äpfel im Auftrag von verschiedenen Kunden sowie des naheliegenden Obstgroßmarktes Mittelbaden (OGM) verpackt. „Wir werden jetzt erstmal anfangen mit Äpfeln und die Resonanz beim Kunden abwarten. Danach würde es sich auch anbieten z.B. Premium-Orangen auf diese Schalen zu legen. Wir jedenfalls mit dem LEH ins Gespräch gehen und deren Wünsche gemeinsam umsetzen", so Eckenfels.

Vorreiter in Sachen nachhaltige Produktverpackung
In der Oberkircher Packstation wurden bereits im frühen Stadium nachhaltige Verpackungswünsche in die Tat umgesetzt, bestätigt Herr Eckenfels. „Vor etwa sieben Jahren sind wir bereits von den handelsüblichen Stretchfolien auf damals neuartige PVC-freie Schumpffolien umgestiegen. Im Kernobstbereich sind wir vor allem die letzten zwei Jahren extrem auf Pappe umgestiegen.“

Auch in anderen Bereichen habe man dennoch die Nachhaltigkeitsthematik bereits frühzeitig für sich erkannt. Eckenfels: "Wir setzen auf Pappschalen aus Recycling-Karton. Eckenfels Fruchthandel damals als Erster die 1kg-Pappsteigen für Erdbeeren in den deutschen LEH-Markt eingeführt. Mittlerweile ist diese Verpackungslösung aus dem Sortiment nicht mehr wegzudenken. Dafür hat die Firma im Jahr 2012 den Erdbeere-Award erhalten."

Auch nach 100 Jahren Innovationsbereit
Dieses Jahr feiert das Badische Unternehmen den 100. Geburtstag: Ziel ist es auch die nächsten Jahre den Verpackungstrend hautnah zu folgen. „Letztes Jahr haben wir uns im Weichobstbereich für Topseal entschieden, weil dies zu einer Plastikersparnis von um 40% gegenüber den altbewährten Flowpacks führt. Als moderner Dienstleister des LEH sind wir leistungsstark aufgestellt und haben wir nun zwei Topseallinien im Einsatz, damit wir allen Richtlinien gerecht werden können", schildert Herr Eckenfels abschließend. 

Weitere Informationen:
Franz Eckenfels Fruchthandel GmbH
Martin Eckenfels
Sankt Urban Straße 1
D-77704 Oberkirch Tiergarten
Telefon +49 (0)7802 704369-0
Telefax +49 (0)7802 704369-9
Email mail@eckenfels.info 
www.eckenfels.info  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet