Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Probleme mit Kiwis in Italien kommen Griechenland zum Vorteil

Da die Italiener weniger Volumen und kleinere Größen zur Verfügung haben, könnte dies ein guter Zeitpunkt für die griechischen Kiwis sein, sich zu behaupten. Trotz einiger Wetterprobleme im Frühjahr blickt ein griechischer Kiwiexporteur optimistisch und positiv auf die neue Saison.

Die Kiwisaison in Griechenland sieht recht positiv aus, sagt Christos Mitrosilis, CEO des griechischen Fruchtexporteurs Mitrosilis S.A. "Es gibt wenig Kiwis in Italien – für uns eine gute Sache. Anscheinend gibt es auch Probleme mit den Größen. Darüber hinaus ist der Markt derzeit leer, da die Länder der südlichen Hemisphäre, wie Neuseeland und Chile, in dieser Saison vorzeitig fertig waren. Alles in allem sieht die Lage sehr gut aus."

Laut Mitrosilis haben die Griechen keine Probleme mit ihren Kiwis. "In Griechenland ist die Qualität der Kiwis in dieser Saison wirklich gut, sogar besser als in der letzten Saison. Es gibt weniger große Früchte, aber alles in allem läuft es wie gewohnt – wir bieten alle Kaliber an. Wir versenden weltweit, etwa die Hälfte unserer Kiwis in europäische Länder."

Das Wetter brachte einige Probleme mit sich, da die Befruchtung der Kiwis nicht so gut lief. Für Mitrosilis bedeutete dies, dass sie ihren Früchten gegenüber sehr kritisch sein mussten und alles wegwarfen, was den Qualitätsanforderungen nicht entsprach. "Wir haben auch in eine neue Kühlanlage investiert, die es uns ermöglicht, bis zu fünf Millionen Kilogramm Kiwis gleichzeitig zu lagern. Diese Investition wird uns helfen, unser Qualitätsversprechen zu halten. Alles in allem blicken wir der Saison 2020 sehr optimistisch entgegen."

Einen Monat vor Beginn des neuen Jahres hat sich die Mitrosilis S.A. einige klare Wachstumsziele gesetzt: "In 2020 wollen wir vier Millionen Kilo Kiwis verschicken. Allerdings exportieren wir auch Zitrusfrüchte, Trauben, Pfirsiche und Wassermelonen. Wir haben mit dem Export von Wassermelonen im vergangenen Jahr begonnen und 3 Millionen Kilo versandt. Für die kommende Saison wollen wir dieses Volumen erhöhen", schließt Mitrosilis.

Für weitere Informationen:
Christos Mitrosilis
Mitrosilis S.A.
Tel : +30 2752045000
Mob: +30 6947775533
Email: nikos.katsaloulis@mitrosilis.gr
www.mitrosilis.gr


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet