Llombart Handels- und Treuhandgesellschaft mbH:

"Bei den Clemenules machen sich die Fehlmengen gravierend bemerkbar"

Der spanische Zitrussektor steckt in einer krisenreichen Zeit. Im vergangenen Jahr hatte Regen für maßgebliche Qualitätsprobleme gesorgt und zudem gab es eine Überproduktion. Die Preise fielen rasant ab und der Markt brach zusammen. Nun ist die Zitrussaison 2019 in vollem Gange. Die Hoffnungen waren groß, aber es gibt erneut Probleme. Die Llombart Handels- und Treuhandgesellschaft mbH mit Sitz in Lahr/Schwarzwald und Wurzeln in Spanien ist auf Zitrusfrüchte spezialisiert – das  Team stand uns Rede und Antwort zur aktuellen Marktsituation.

"Es ist eine komplizierte Saison. Wir werden voraussichtlich 30-40% weniger Clementinen ernten als im Vorjahr. Die Kaliber fallen größer aus, was sich zum Ende der Saison schlecht auf die Qualität auswirken kann. Die Knappheit lässt sich auch darauf zurückführen, dass wir letzte Saison eine Rekordernte hatten und die Bäume dieses Jahr erheblich weniger Früchte produzieren", fatal, angesichts der großen Beliebtheit der Frucht zu dieser Jahreszeit. "Die Sorte Clemenules kann man in normalen Jahren, wenn es die Witterung zulässt, bis Ende Januar handeln. Dieses Jahr geht man davon aus, dass sie maximal bis Ende Dezember verfügbar sein wird."

Preislich liegen sowohl Clementinen als auch Orangen deutlich über den Werten des Vorjahres, bestätigt man: "Das ist auch nötig, da wir speziell bei den Clemenules eine relativ kleine Ernte haben und von einer kurzen Saison ausgehen. Hier machen sich die Fehlmengen stark bemerkbar. Bei den Orangen ist es nicht ganz so gravierend, jedoch sind auch die Mengen bei Navelinas etwas kleiner als im Vorjahr."


Eigenmarken der Firma Llombart

Die beliebtesten Sorten bei den Clementinen sei noch immer die Clemenules: "Unter optimalen Wetterverhältnissen ist diese die beste Clementinen-Sorte. Bei den Mandarinen betrifft es sicherlich die Nadorcott und ihre Schwester, die Tang Gold, welche wir ab Januar handeln werden." Am Ende der spanischen Saison kommt die Orri, die sich vor allem im gelegten Bereich der Eigenmarken des Unternehmens immer größerer Beliebtheit erfreue.


Lieferantenmarke der Firma Llombart

"Unsere Eigenmarken 'Sonnenkinder', 'Klein aber Fein' und 'Rosinenbomber', sowie die Lieferantenmarke 'BICI' sind derzeit sehr gefragt und erfreuen sich gutem Absatz. Unsere Kundschaft schätzt die konstante Qualität und die verlässliche Verfügbarkeit", kommentieren die Experten.


Eigenmarken der Firma Llombart

Es gibt nur wenig Bedarf an neuen Sorten neben den etablierten Varietäten: "Neue Sorten haben wir derzeit noch nicht im Programm. Aktuell ist bei Orangen die Navelina mit ihren Untersorten die vorherrschende Sorte. Die ersten Salustianas sind im Saftorangenbereich verfügbar. Bei den Clementinen überwiegen die Clemenules wobei bald auch die ersten Mandarinen der Sorte 'Clemenvilla' verfügbar sind." In Kürze starte man mit der Cara Cara, vermarktet unter den beliebten Eigenmarken "Pretty in Pink", "La vie en rose" und "Die rote Lola": "Darauf warten unsere Kunden schon gespannt."

Nachhaltigkeit
Die Verpackungsfrage ist in Deutschland gekommen um zu bleiben. Auch bei den Zitrusfrüchten spielt das eine Rolle. Allgemein sieht man natürlich eine Bewegung zu weniger Plastik: "Zum Beispiel wird vermieden die gelegte Ware in Plastik Einlagen zu platzieren. Es wird auf Papier oder Karton ausgewichen. Netze haben schmalere Banderolen oder vergleichsweise minimalistische Etiketten."

Der Handel versucht schnell zu reagieren und sucht nach neuen Verpackungsvarianten: "Man darf dabei aber nicht außer Acht lassen, wie die Packbetriebe in Spanien aufgestellt sind und welche Alternativen wirklich sinnvoll sind. Wir sehen auch, dass Verpackungsfirmen eine Chance wittern neue Maschinen und Verpackungen zur verkaufen, was für die Packhäuser nicht immer wirtschaftlich und nachhaltig ist." Nachhaltigkeit und vorausschauendes Handeln haben einen großen Stellenwert für das Unternehmen, wie auch Geschäftsführer Juan Llombart schon im vergangenen Jahr beim Besuch von FreshPlaza in Lahr erklärte.


Juan Llombart im Oktober 2018

Dementsprechend spielt auch Bioware eine wachsende Rolle im Unternehmen: "Im Bio Bereich haben wir einen sehr guten Lieferanten für Zitronen und Orangen. In den letzten Jahren ist der Umsatz stetig gewachsen und wir sehen, dass mehr und mehr Kunden im Bio Bereich ein zusätzliches Standbein gefunden haben. Besonders bei Zitronen sehen wir einen wachsenden Trend und das Interesse des Verbrauchers nach einer Schale, die zum Kochen und Backen bedenkenlos verwendet werden kann."


Aline und Liliane Llombart am Stand des Unternehmens auf der Fruit Logistica 2019

Qualität, Verfügbarkeit, Qualität
Es gibt im Obsthandel einige aufstrebende Länder, die Spanien gerne den Rang ablaufen würden und sich gerade im Preiseinstiegssegment immer mehr etablieren. "Für unser Haus spielt es eher eine geringere Rolle, da Spanien traditionell das stärkste Anbauland ist und in Themen wie Qualität, verlässliche Warenverfügbarkeit und Flexibilität einen gravierenden Vorsprung hat."

Kommentare von Lena Trautwein, Jörg Wilhelm und Aitor Esteve

Für weitere Informationen:
Aline Llombart
Llombart Handels- und Treuhandgesellschaft mbH
Industriehof 4
D-77933 Lahr
+49 7821 939752
aline@llombart.de
www.llombart.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet