Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Deutschland und Belgien wichtigste Exportländer

In diesem Jahr 53.000 Tonnen französische Kiwis erwartet

Die Ernte der französischen Hayward-Kiwis ist im Gange und die Vermarktung begann am 6. November. Mit rund 53.000 Tonnen erwarten die Produzenten eine ähnliche oder vielleicht sogar etwas höhere Ernte als im Vorjahr.

Der französische Markt bleibt unverzichtbar
Die französischen Verbraucher bleiben das Hauptziel der französischen Kiwi. BIK erneuert seine Radiopromotion zwischen Januar und März mit dem inzwischen berühmten Jean-Michel und seinem ikonischen Satz „Wir sagen ‚Ja‘ zu den französischen Kiwis“. Auch der „Verbrauchertag“ der französischen Kiwi auf der Internationalen Landwirtschaftsausstellung in Paris, der 2018 ein großer Erfolg war, wird erneuert. 

Ein anhaltender Wunsch nach Export
Französische Unternehmen werden 2019/2020 französische Kiwis exportieren. BIK entwickelt sein Image der Marke der französischen Kiwi weiter, die von ausländischen Käufern sehr geschätzt wird. Im Rahmen der von Interfel unterstützten europäischen Programme wurden daher zum zweiten Mal in Folge Medienbesuche in Obstgärten organisiert und die Verbraucheraktionen in Asien fortgesetzt. BIK wird seine Aktivitäten in Deutschland und Belgien, den wichtigsten Exportländern für französische Kiwis, fortsetzen.

Eine rückläufige europäische Ernte
Die diesjährige französische Ernte fällt in einen europäischen Kontext des Rückgangs und eine klassische Saison auf der südlichen Hemisphäre, die zwischen Mitte November und Anfang Dezember endet. Die italienische Produktion ist besonders rückläufig, während die griechische Produktion voraussichtlich stabil bleibt.

Mehr Informationen:
Bureau National Interprofessionnel du Kiwi
100 Allée de Barcelone 
BAL 02
31 000 Toulouse, Frankreich
Tel.: (33) (0)5 61 22 17 89
Fax: (33) (0)5 61 22 65 05
contact@kiwidefrance.fr 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet