Die Situation auf dem italienischen Kiwimarkt

Seit letztem September fehlt es dem globalen Kiwimarkt an goldenen und grünen Sorten. Das zeigte sich in einer guten überseeischen Nachfrage nach unreifen goldenen und grünen Sorten, wie FreshPlaza von einem Marktbetreiber berichtet wurde.

Die Kiwisorte mit dem gelben Fruchtfleisch ist fast fertig, nachdem die frühen Grünen vor mehreren Wochen aufgehört hatten.

Mit niedrigeren Produktionsvolumina in Italien und einem Produktionsrückgang von geschätzten 15-20% verglichen mit 2018 und aufgrund der steigenden Nachfrage nach goldenen Kiwis sind die Betreiber bezüglich ihrer Kommerzialisierung ziemlich optimistisch. Das gleiche gilt für die grünen Kiwis (obwohl die griechische Konkurrenz hier eine große Rolle spielen wird).

Wegen des beschränkten Temperaturbereichs im Oktober liegt die Ernte der Hayward-Kiwi in Norditalien circa 5-6 Tage hinter dem Zeitplan, was bedeutet, dass ihre Kommerzialisierung auch ein bisschen später als gewöhnlich beginnen wird. Die Größe soll Medium sein.

In Bezug auf die rote Sorte haben die Quantitäten, die 2018 verkauft wurden, das Interesse und die Erwartungen für die nächsten Jahre geweckt. Die Produktion steigt an, aber langsamer als die Nachfrage.

Kiwi ist ein Produkt (mit all seinen Sorten), dass dem Konsumenten 365 Tage im Jahr auf der ganzen Welt zur Verfügung stehen muss.


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet