Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Mitte November wird der Höchststand erwartet

Italien: Die Himbeerernte hat begonnen

"Die Herbsthimbeerkampagne bei Cooperativa Sole begann vor ein paar Tagen. Dieses Jahr hat sich die Anbaufläche mehr als verdoppelt, von 10 Hektar im letzten Jahr auf 25 Hektar in der momentanen Kampagne. Die Kooperative kombiniert normalerweise Biolandbau und integrierte Anbaumethoden: Das trifft auch bei Himbeeren zu." Das erzählt Pietro Ciardiello, Direktor der Kooperative.

Pietro Ciardiello

Carlo Coscetta, Techniker bei Cooperativa Sole, erklärte: "Um in der Lage zu sein, die Himbeeren bis Januar zu ernten, wurden extensive Programmierarbeiten vorgenommen bei der Pflanzung von 200.000 Pflanzen in Folientunneln mit sukzessiven Verpflanzungen von Juni bis Mitte Juli. Das warme Wetter im Juli, gewöhnlich wenn die Pflanzen blühen, hatte einen signifikanten Einfluss auf die Qualität und Quantität der Blumen; in dieser Phase haben die Bestäuber den Fruchtansatz und seine Qualität positiv beeinflusst. All diese Faktoren haben zu einer hohen Produktivität beigetragen. Verglichen mit vorherigen Jahren erwarten wir einen 20%igen Anstieg bei der Produktion."

"Die Ernte begann Anfang Oktober und folgt der Gauß'schen Kurve: Momentan wird das Potenzial auf circa 40% geschätzt, während der Höchststand der Produktion Mitte November erreicht wird mit einer allmählichen Verlangsamung ab dann."

"Die Kultivierung von Himbeeren erfordert hohe Managementkosten, aber was momentan die Verkaufspreise am meisten beeinflusst, ist das Pflücken per Hand: Das steigert den Endpreis um 30%."

"Letztes Jahr haben wir sporadische Fälle von Drosophila suzukii entdeckt, während die kleinen Fruchtfliegen dieses Jahr auf schwerwiegendere Weise wiedergekehrt sind: Das straft die frühe Produktion, aber das betrifft nicht die im Winter. Wir machen uns Sorgen über den Sommerzyklus des nächsten Jahres."

"Es ist jetzt das fünfte Jahr, dass die kleinen Früchte von Cooperativa Sole unter dem Markennamen 'Chicche di Natura' auf den Markt zurückkehren", sagte Ciardiello abschließend. "Unsere Mitglieder haben dieses Projekt herzlich begrüßt und uns ermöglicht, ein führendes Vorbild auf dem italienischen und dem international, groß angelegtem Distributionsmarkt zu sein. Wenn wir an die Zukunft denken, möchten wir unser Sortiment an kleinen Früchten, sowohl bei der integrierten als auch biologischen Produktion, in Übereinstimmung mit unseren Werten fertigstellen: gut, ethisch und nachhaltig."

Kontaktinformationen:
Cooperativa Sole
Via Prov.le Parete - Tre Ponti
Parete (CE)
Tel.: (+39) 081 5036887
Fax: (+39) 081 5035111
Email: info@coopsole.it
Web: www.coopsole.it 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet