Jan Doorn: "Wir erwarten, dass in 5 Jahren 80% unseres Handels online verkauft wird"

Kraaijeveld digitalisiert und lanciert komplett neue Online Serviceplattform


Die schnell wachsende Gastronomieabteilung von Kraaijeveld unternimmt einen wichtigen Schritt im digitalen Bereich. Nach jahrelanger Vorbereitung wurde jetzt ein komplett neues Online-Bestell- und Serviceportal gestartet. Ein Bestellsystem speziell für Kunden. "Das geht viel weiter als ein Webshop."

"Das starke Wachstum der Abteilung bedeutete immer öfter, dass das Verkaufsteam den ganzen Morgen damit beschäftigt war, die vielen, oftmals kleinen Bestellungen im System zu verarbeiten. Das geht auch anders, dachte sich das Unternehmen und machte sich daran, ein neues Bestellsystem zu entwickeln. Es ist eine Umgebung, in der Kunden bestellen, Bestelllisten erstellen, Bestellhistorie suchen, Verpackungen zurücksenden, Zertifikate anfordern, reklamieren und vieles mehr machen können", erklärt Handelsmanager Jan Doorn.

Schauen Sie sich auch
https://www.kraaijeveld.com/de-de/kraaijeveld-digital an.

"Wir sehen, dass nicht nur die gastronomischen Kunden bereit sind, ein neues Bestellumfeld und einen neuen Servicepunkt zu schaffen. Kunden aus dem Einzelhandel und der verarbeitenden Industrie sind ebenfalls interessiert und werden online weitergeleitet", so der kaufmännische Leiter.

Der Start hatte eine erhebliche Anlaufphase. Bereits vor zwei Jahren hat das Obst- und Gemüseunternehmen eine digitale Preisliste eingeführt, auf der Kunden direkt bestellen konnten. Obwohl das System gut funktionierte, wurde es nach einiger Zeit offline geschaltet. "Wir haben gesehen, dass die Kunden trotzdem weiter anriefen, und unsere Vertriebsmitarbeiter fanden das ok. Insgesamt waren wir intern noch nicht dazu bereit und hatten unsere Kunden nicht ausreichend miteinbezogen", bemerkt Jan. "Diesmal haben wir den Schalter umgestellt. Unsere Verkäufer können ihre Kunden am Nachmittag ohne Weiteres anrufen, um sich zu unterhalten oder den Handel zu durchlaufen, aber die Bestellungen erfolgen online."

Auf junges Talent gesetzt
"Intern war dies eine große Wende. Insbesondere ältere Mitarbeiter mussten sich an diese neue Strategie gewöhnen. Deshalb haben wir uns auf junge Talente konzentriert, die wir schulen, so dass sie die Tricks des Fachs lernen können. Auf diese Weise können wir weiterhin Fachwissen anbieten. Aber wir glauben, dass der Handel sich in diese Richtung bewegt und dass wir jetzt diesen Schritt unternehmen müssen. Der Markt verlangt Effizienz, Transparenz und Convenience. Das werden wir in diesem digitalen Umfeld bieten", sagt der kaufmännische Leiter. "Es erfordert wirklich ein Umdenken für die Verkäufer. Zuerst mussten sie sich daran gewöhnen, aber dann begannen Sie, die Vorteile zu sehen, wenn sie morgens den Computer einschalten und die Bestellungen sehen. 

Effezienz, Schnelligkeit, Übersicht und Komfort
In der neuen digitalen Bestelloberfläche spielt die Effektivität eine zentrale Rolle. "Viele Webshops, die gerade erst anfangen, versuchen, ihre Produkte auf Amazon-artige Weise zu präsentieren. Wir haben unseren Kunden aufmerksam zugehört und sie warten nicht auf eine B2B-Plattform. Sie möchten Geschwindigkeit, Übersicht und Komfort" sagt Joost Eggebeen, verantwortlich für E-Commerce bei Kraaijeveld. "Die Kunden wissen, wie eine Kiste Paprikas aussieht, möchten aber das Sortiment übersichtlich sehen, damit sie bei ihrer Bestellung viel Zeit sparen können. Die Liste ist in Kategorien gegliedert, die einen Überblick bieten. Auf diese Weise kann der Kunde schnell durch das Sortiment  scrollen und eine Bestellung aufgeben.

Das gesamte Kraaijeveld-Sortiment wird im Webshop angeboten. Das System ist mit dem ERP-Paket Navision verbunden, sodass immer der aktuelle Preis und die aktuelle Verfügbarkeit gezeigt wird. Der Webshop bekommt alle 15 Minuten ein Update. Wenn ein Produkt nicht verfügbar ist, wird es automatisch aus den Optionen entfernt. Rund dreißig Kunden haben in den letzten Wochen das System getestet. "Die größte Herausforderung für uns, nach den Mitarbeitern, ist es jetzt, die Benutzer in diesen digitalen Übergang mitzunehmen. Wir haben daher viel Mühe in Demonstrationen beim Kunden gesteckt und deren Feedback haben wir wieder verarbeitet. Wir sehen, dass die Kunden, die jetzt mit der Plattform arbeiten, sehr begeistert sind. Unsere Aufgabe ist es, eine Community-Atmosphäre mit guten Inhalten zu schaffen, damit die Leute wieder zurückkommen", sagt Joost.

Jan erwartet nicht, dass man den Vorteil des telefonischen Verkaufs verliert. "Software ist viel intelligenter als ein Verkäufer. Basierend auf den Daten können wir unsere Kunden jetzt gezielter bedienen. Insbesondere in Stresssituationen kann ein Verkäufer Fehler machen, der Computer tut das nicht. Die Möglichkeiten werden auch viel größer, da Kunden rund um die Uhr bestellen können, wo immer sie sich auch befinden. Der Verkäufer bekommt eine andere Rolle, eher im Sinne eines Account Managers oder eines Außendienstmitarbeiters, so dass dies nicht auf Kosten des persönlichen Kontakts geht. Der Verkäufer bekommt sogar mehr Zeit für die Beziehung mit dem Kunden, um diese auf ein höheres Niveau zu bringen. Aber man sieht infolgedessen, dass die Aufgabe des Einkaufs und des Marketings immer wichtiger wird. "

Rest der Branche folgt später
"Wir haben das System zusammen mit Incentro in blitzschneller Geschwindigkeit von nur 8 Wochen entwickelt. Sie erhalten jetzt viele Anfragen von anderen niederländischen Obst- und Gemüseunternehmen. Kein Wunder, denn der Obst- und Gemüsesektor hat, was die Digitalisierung betrifft, einen großen Rückstand, sicherlich im Vergleich, zum Beispiel, zur Blumenindustrie, aber das wird sich in den nächsten fünf Jahren erheblich ändern. Wir erwarten, dass 80% unseres Handels in fünf Jahren online verkauft werden." 

Zusätzlich zu Incentro hat Kraaijeveld in den letzten zwei Jahren zusammen mit Addition Solutions eine branchenspezifische Lösung entwickelt, die Microsoft Dynamic Software (auch bekannt als Navision) verwendet. Diese Software hat dafür gesorgt, dass der Großhändler optimal funktionieren kann. Dies war die Basis für den Erfolg der Online-Plattform. Die Online-Plattform verbindet sich nahtlos mit dem NAV-System, was einen optimalen Prozess gewährleistet.

Lesen Sie mehr über die Vorteile von online auf  https://www.kraaijeveld.com/de-de/kraaijeveld-digital  oder melden sich als Kunde an: https://www.kraaijeveld.com/de-de/registrierung

Für weitere Informationen:
Jan Doorn
Kraaijeveld
Herenlaan 27
3155 DC Maasland - Niederlande
Tel.: +31 (0)10 750 43 33
jan.doorn@kraaijeveld.com
www.kraaijeveld.com

Duco Zitman
Incentro
Van Deventerlaan 20
3528 AE Utrecht - Niederlande
Tel.: +31 (0)307670180
duco.zitman@incentro.com
www.incentro.com

Edward Venema
Addition Solutions
Berkstraat 100
7572 CD Oldenzaal - Niederlande
Tel.: +31 (0)541 760040
edward@additionsolutions.nu
www.additionsolutions.nu


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet