Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Niels van der Waal, VOF Philipsburg:

"Gute Chancen für Süßkartoffelbauern in den Niederlanden"

Süßkartoffeln sind beliebt. Der Anbau in niederländischem Ton ist jedoch eine echte Herausforderung. Niels van der Waal ist ein junger Landwirt in Hoeksche Waard. Er genießt die Herausforderung.

Niels sagt: "Die ersten Kisten dieser Saison wurden geerntet. Die Qualität ist auch in diesem Jahr wieder gut. In den Niederlanden gibt es gute Möglichkeiten für dieses Gemüse." Niels wird in Kürze Hoeksche Zoete einführen - seine eigene Marke.

Niels kam vor einigen Jahren auf die Idee, Süßkartoffeln anzubauen. "In Ägypten sah ich, wie sie an jeder Straßenecke angebaut und gegessen wurden. Süßkartoffeln kommen aus Regionen mit subtropischem Klima. Orte wie Ägypten, Südamerika, Spanien und Portugal."

"Dieses Produkt ist in den Niederlanden sehr beliebt, also wollte ich es auch mal versuchen. Deshalb habe ich im vergangenen Jahr mit dem Anbau von Süßkartoffeln auf 1.000m² begonnen. Als ich anfing, war die ersten Reaktion vieler Leute: "Es wird nicht funktionieren, der Boden ist zu fest."

"Die Kultivierung in niederländischem Ton ist sehr schwierig. Glücklicherweise hat der dichte Boden seine Vorteile. Die Lagerung und Haltbarkeit der Süßkartoffeln ist viel besser", sagt Niels.

"In diesem Jahr habe ich meine Anbaufläche auf einen halben Hektar vergrößert. Ich habe jetzt etwa sieben Sorten und drei Farben - orange, lila und weiß. Alle Süßkartoffeln wachsen gut, und zwar bis zur dritten Septemberwoche", erklärt er.

Wachstumsziel
"Die Nachfrage nach Süßkartoffeln ist derzeit enorm. Allerdings haben wir nach wie vor eine starke Konkurrenz durch den Import. Wir müssen hochwertige Süßkartoffeln liefern, deshalb konzentrieren wir uns derzeit auf Gemüsehändler. Wir hoffen, in Zukunft zu expandieren."

Niels ist damit beschäftigt, seine eigene Marke aufzubauen. Sie heißt Hoeksche Zoete, eine Hommage an die Stadt, in der er lebt. "Mit dieser Marke möchte ich auf dieses lokale Produkt aufmerksam machen. Ich sehe es als eine Herausforderung, etwas Neues auszuprobieren - deshalb werde ich mit Sicherheit fortfahren."

"Ich möchte meine Anbaufläche weiterhin vergrößern. Dann können wir in Maschinen und Lagerräume investieren. Süßkartoffeln müssen speziell gelagert werden. Ich hoffe, dass wir bald professioneller werden können", schließt Niels.

Für weitere Informationen:
Niels van der Waal
VOF Philipsburg
27 Middelweg
3281 KH Numansdorp, NL
info@vofphilipsburg.nl
Tel: +31 (0) 620 259 998


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet