Mehr Besucher am zweiten Tag der Asia Fruit Logistica

Die Regierung von Hongkong hat bekanntgegeben, dass es kein Abschiebungsgesetz geben wird. So können sich die Besucher der Asia Fruit Logistica nun besonders sicher fühlen am zweiten Tag der Messe.

Die Besucherzahl war heute angestiegen, trotzdem sprachen die Aussteller von einem Rückgang um circa 30% im Vergleich zum Vorjahr. Im Allgemeinen war man mit der Besucherzahl an beiden Tagen zufrieden.

Einige niederländische Firmen berichteten, dass der langsame Start vorüber ist und jetzt der große Ansturm kommt. Britische Exporteure hoffen darauf Früchte nach Asien liefern zu können und die Messe ist die perfekte Plattform um diesen Plan umzusetzen.


Pieter van Kleef von SormacS

Vielen italienischen Ausstellern fiel auf, dass viele indische Käufer auf der Messe sind. Diese sind besonders an Äpfeln und Kiwis interessiert. Italienische Apfelexporteure hatten bereits im letzten Jahr große Mengen nach Indien verschickt. Auf der diesjährigen Messe will man sich darauf konzentrieren die Beziehungen weiter zu stärken.

Einige chinesische Firmen hatten für den zweiten Tag der Messe Meetings geplant, bemerken aber im Allgemeinen, dass weniger los war. Manche chinesische und vietnamesische Firmen kommentierten, dass ihre wichtigsten Kunden vertreten waren, obwohl insgesamt weniger Besucher nach Hongkong kamen. Sie sagten außerdem, dass sie es bedauern weniger potenzielle neue Kunden kennenlernen zu können.

Die ägyptischen Stände sind zumeist gut besucht und nie leer. Trotzdem war es für einige eine enttäuschende Messe, da einige Kunden, die eigentlich zum Stand kommen wollten, abgesagt haben.

Südafrika hat die Apfelexporte nach China groß ausgeweitet in dieser Saison, gleichzeitig laufen auch die Birnenexporte nach Europa weiterhin gut.

Die Kirschbäume in Australien stehen gerade in der Blüte und Exporteure hoffen auf eine gute Saison. Die internationale Firma BGP hat ein Abkommen über die Fusion mit der australischen Fresh Solutions Group angekündigt.


Neil Barker und Adam Leslie

Viele koreanische Firmen haben koreanische Birnen und Trauben zur Messe mitgebracht und suchen hier nach Abnehmer aus Asien. Philippinische Stände bieten oft Ananas und Bananen an.

Die Anzahl taiwanischer Firmen stieg an im Vergleich zum Vorjahr. Es gab einige einzelne Stände und einen Gemeinschaftsstand der Gaoxiong City Regierung. Um mehr Leute zum Stand zu locken boten sie Kostproben der frischen und verarbeiteten Früchten an. Bruce Huang von der California Farm Cooperative Society präsentierte seine taiwanischen Gemüsespezialitäten an seinem Stand.


Laxman Savalkar von Monsoon Green Earth Farms and Projects Private Limited

Firmen aus Malaysia können seit dem 30. Mai diesen Jahres gefrorene Durian nach China exportieren. Viele malaysische Stände hatten daher Durian dabei um ihre Exporte zu steigern und diesen neu eröffneten Markt auszunutzen.

Manche Aussteller konnten viele Kontakte knüpfen, andere waren eher enttäuscht. Die Qualität der Meetings sei allerdings sehr gut, da den Besucher, die trotz der politischen Lage nach Hongkong kamen, die neuen Geschäftsbeziehungen besonders wichtig sind.


Erscheinungsdatum:
© /



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet