"Wir arbeiten daran BanaNatural nach Israel und Indien zu bringen"

Zu Beginn des Jahres hat BanaNatural mit seinen Bananenständern auf der Fruit Logistica für einiges Aufsehen gesorgt. Der Ständer ist so konzipiert, dass die natürlichen Säfte der Früchte sowohl während des Transports als auch in den Supermärkten erhalten bleiben. Diese Idee begeisterte die Besucher auf der Messe und es scheint so, als sei das erst der Anfang.

Seit der Fruit Logistica hat BanaNatural alle Hände voll zu tun, sagt Marilena Papadaki. Obwohl sie die vergangenen Monate in Griechenland verbracht hat, hat die Salesmanagerin hart gearbeitet, um alle möglichen Geschäfte auf internationalen Märkten abzuschließen. "Die Fruit Logistica war ein wahnsinnig gutes Event für uns. Wir konnten viele Kontakte herstellen und das war ja auch der Grund, warum wir da waren. Wir haben einige Kunden mit großen Potential in Indien, Israel und Mexiko gefunden und befinden uns mit ihnen in Verhandlungen. Leider sind wir mit dem mexikanischen Unternehmen nicht auf einen Nenner gekommen, aber bei den anderen beiden potentiellen Kunden sieht es sehr gut aus."

Papadaki stand vor einigen Herausforderungen, weil es immer wieder zu Verzögerungen im Ablauf kommt. "Sie glauben gar nicht wie lange es dauern kann, bis etwas herauskommuniziert ist. Egal ob es um Lizenzen geht oder darum, Details über Patente in bestimmten Ländern zu erhalten - es kann wirklich nervenaufreibend lange dauern. Wir arbeiten daran BanaNatural nach Israel und Indien zu bringen. In diesen Ländern haben die Tests mit den Ständern gerade begonnen. Wir haben eine Demo-Version mit zwölf Ständern und einem Rollwagen nach Indien geschickt und schicken ihnen außerdem Leute, um ihnen zu zeigen, wie man alles während der verschiedenen Schritte innerhalb der Lieferkette einsetzt und was der Vorteil ist."

In Israel laufen die Verhandlungen in vollem Gange. "Wir gehen gerade den Entwurf für einen Vertrag mit unseren potentiellen Kunden durch. Wenn dieser erst einmal fertig gestellt ist, werden wir nach Israel fliegen um dort die Testphase zu organisieren und weitere Details zu besprechen. Noch ist nichts in Stein gemeißelt, aber wir sind sehr positiv gestimmt, dass alles klappt. Wenn wir damit erst einmal fertig sind, wollen wir ein Auge auf Großbritannien werfen, weil wir glauben, dass es ein sehr wichtiger Markt für uns werden könnte", erklärt Papadaki.

In der Zwischenzeit läuft es in Griechenland sehr gut mit BanaNatural. "Wir benutzen das Produkt jeden Tag und sind noch immer sehr zufrieden mit der Qualität von BanaNatural. Da die Nachfrage in Griechenland steigt, wächst auch das Unternehmen und dessen Produktion jeden Tag. Wenn einige der Geschäfte abgeschlossen werden können, stehen die Chancen gut, dass wir noch einmal zur Fruit Logistica in Berlin gehen werden um noch mehr Leute von unserem Produkt zu überzeugen", sagt Papadaki abschließend.

Für weitere Informationen:
Marilena Papadaki
BanaNatural
Tel: +44 77 62 232 707
Email: info@bananatural.com 
www.BanaNatural.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet