Organisatoren bieten den Teilnehmern Alternativtermin im Dezember

Wird die Asia Fruit Logistica im September stattfinden?

Durch die aktuellen Geschehnisse in Hongkong haben die Organisatoren der Asia Fruit Logistica einige Schwierigkeiten. Letztes Wochenende schickten sie den Ausstellern eine E-Mail mit den folgenden beiden Optionen: Entweder soll die Asia Fruit Logistica vom 4. bis zum 6. September stattfinden oder aber die Handelsmesse wird auf den 11. bis 13. Dezember verlegt. Die Organisatoren wollen heute, also zwei Wochen vor Beginn der Messe, eine Entscheidung treffen, um so Klarheit zu schaffen, wann die Fruit Logistica stattfinden wird.

Ger van Burik von der Holland Fresh Group bestätigt, dass die Organisatoren des Events den Ausstellern die Frage gestellt hätte. "Ich habe die E-Mail direkt an die Teilnehmer der Holland Fresh Group weitergeleitet. Neun Unternehmen haben sich für den Termin im September ausgesprochen, wohingegen vier Unternehmen die Messe lieber auf Dezember verschieben möchte."

Die griechische Exporteurin Christina Manosis von Zeus Kiwi will die Messe lieber verschieben. "Auch wenn der Dezember für uns ein sehr voller Monat ist, glauben wir, dass es Moment nicht sicher wäre die Messe abzuhalten. Außerdem macht es wenig Sinn nach Hongkong zu gehen, wenn viele Besucher sich dazu entscheiden nicht zur Asia Fruit Logistica zu kommen. Wir verfolgen die Nachrichten und wissen, dass es jeden Tag neue Entwicklungen in Hongkong gibt."

Ein weiterer griechischer Exporteur sagte, dass es seiner Meinung nach nicht sicher sei, jedoch von der Anzahl der Teilnehmer abhinge. "Wir hoffen, dass wir bald wissen, woran wir sind."

Das britische Unternehmen MARCO sagte, dass der Termin im September kein Problem darstelle.

Ein weiteres britisches Unternehmen sagte, dass viele Leute für Flug und Hotels zu viel Geld ausgeben würden, wenn die Fruit Logistica erst im Dezember stattfinden würde. 

Einige Unternehmen in Neuseeland haben die aktuelle Lage genau im Blick und haben deswegen Bedenken über die Besucherzahlen geäußert. Dennoch ziehen die Unternehmen den Termin im September vor.

Für die südafrikanischen Unternehmen ist die Abwesenheit von Chile und Peru der wichtigste Faktor um zu entscheiden, ob für sie der Termin im Dezember in Frage käme oder nicht. Andernfalls würden sie einfach die Fruit Attraction oder die China International Import Expo im November bevorzugen.

Im Dezember haben Trauben und Steinfrüchte Hochsaison, warum viele Exporteure in diesem Monat viel weniger Zeit haben als Anfang September.

Die E-Mail der Organisatoren der Asia Fruit Logistica wurde nicht an einzelne Aussteller gesandt, deshalb wissen viele nichts von der Mail. Außerdem gibt es Bedenken, ob es nicht zu teuer wäre die gesamte Messe zu verschieben.

Fabien Dumont, Export und Commercial Manager bei FruitMasters sagte, dass die Handelsmesse einfach vom 4. bis zum 6. September stattfinden sollte. "Wir sind gerade bei der Ernte und die Asia Fruit Logistica hat schon immer im September stattgefunden. Das ist die perfekte Möglichkeit für uns unsere Exporte in weit entfernte Länder zu verhandeln. Deswegen waren wir seit der ersten Asia Fruit Logistica immer mit dabei. Wenn die Messe aber verschoben wird, verpassen wir das günstige Zeitfenster für Verhandlungen und das geht unseren französischen und italienischen Kollegen genau so."

"Außerdem glaube ich nicht, dass die Leute in zweites Mal Tickets buchen werden. Meiner Meinung nach ist es das Beste, wenn die Messe einfach wie geplant stattfindet. Ich hoffe, dass mir jeder darin zustimmt. Außerdem wäre es ein riesiges Chaos und ein hoher Kostenfaktor die Messe zu verschieben."

Frank Levarht vom Import- und Exportunternehmen mit dem gleichen Namen sagte ebenfalls, dass er lieber an den geplanten Tagen bei der Handelsmesse ausstellen würde. "Wer sagt denn, dass sich die Situation bis Dezember überhaupt geändert hat?"

Für Rien Murre von TOP Onion ist der Alternativtermin im Dezember tatsächlich eine Option. "Ich glaube, dass es eine gute Idee ist die Messe im Dezember abzuhalten.Warum sollte man jetzt hingehen, wenn es vermutlich Unruhen gibt? Man zeigt sich und baut Bindungen zu den Kunden auf und deswegen ist die Verlegung in den Dezember eine gute Option."

Massimo Ceradini von der italienischen Ceradini Group sagte: "Ich habe keinerlei Probleme damit schon in den ersten Septemberwochen zur Fruit Logistica zu kommen. Ich denke, dass die Medien übertreiben und es zu keiner Eskalation kommen wird."

Tessa von Wo Hing Food (Hong Kong) Co. Ltd. sagte, dass sie einfach abwarten werden und sehen, was entschieden wird. Sie machen sich keine großen Sorgen darüber, wie es ein muss. "Unser Unternehmen hat seinen Sitz in Hong Jing und es ist sicher dort. "Wenn die Organisatoren sich dazu entschließen sollen, dann werden wir mit der Organisation für die Fruit Logistica weitermachen."

Der flämische Aussteller Victor Bernad von DBS Agro verfolgt die Situation in Hongkong sehr genau. "Wir müssen natürlich noch einmal unsere Tickets überprüfen und vor der Show ist nach der Show. Es wäre gut, wenn sich die Organisation schnell entscheidet, damit wir noch immer unser Hotel und unsere Karten buchen können."

"Die Handelsmesse wird in ein oder zwei Wochen beginnen und in der Zeit kann viel passieren. Wenn die Organisatoren die Messe auf Dezember verlegen wollen, wäre das für uns kein großes Problem. Vielleicht wäre das sogar besser, weil sich dann alles beruhigt hat. Wir haben keine Produktion, die schnell verkauft werden muss."

Der niederländische Hortikultur Anbieter Dalsem will, dass die Asia Fruit Logistica im September stattfindet. "Außerdem glauben wir, dass der Dezember der schlechtere Termin für die Ausstellung ist. Wegen der aktuellen Lage in Hongkong verfolgen wir jeden Tag die Nachrichten. Allerdings haben wir hinter den Kulissen gehört, dass die Events in Hongkong sehr lokal sind und dass sie in einigen Lokalen stattfinden werden. In jedem Fall steht die Sicherheit für Dalsem an erster Stelle. Deswegen werden wir uns an die Situation anpassen", sagt Export Bereichsleiter Marc Broeren.

Yigit Gokyigit von Alanas sagte, die türkischen Exporteure könnten zur geplanten Zeit auf den Markt kommen. "Es gibt keine Garantie, dass wir in drei Monaten sicherer sind als jetzt. Wir glauben, dass diese Angst einem ganz schön den Schlaf rauben kann, Insgesamt machen wir uns aber keine Sorgen und hoffen, dass das Event nicht verschoben wird."


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet