Christian Kruse, Haygrove GmbH, zu den Vorteilen für Beeren aus Tunnelanbau:

"Verlängerte Saison, besserer Geschmack und Ausfärbung, Reduzierung des Pestizideinsatzes"

"Unsere neuen Substrat-Hängesysteme bieten eine komfortablere Arbeitsweise im Beerenanbau: Niemand möchte mehr am Boden arbeiten, und gleichzeitig werden notwendige Arbeiten, wie das mähen unter den Rinnen, durch die Aufhängung erleichtert. Diese Möglichkeiten möchten wir neuen und bestehenden Kunden gerne erneut zeigen, daher sind wir auch in diesem Jahr wieder bei der Interaspa praxis und anderen Branchenevents vertreten", erklärt Christian Kruse, der kaufmännische Leiter der Haygrove GmbH.

Die Rinnen können in Tunnelbreiten bis zu 10 Metern angebracht werden. Um Stabilität zu wahren werden speziell geformte Rohre genutzt, so Kruse weiter: "Die Ketten werden in den breiteren Tunneln nicht auf runden, sondern auf ovalen Rohren angebracht. Das ist schlichtweg stabiler."



Pioneer-Tunnel
Auch der Pioneer-Tunnel soll auf der Messe noch mal vorgestellt werden. Kruse erklärt, was diesen Tunneltyp ausmacht: "Der Pioneer-Tunnel hat ein großes Luftvolumen und ein ausgeglichenes Klima. Durch den Zugang für Traktoren gibt es eine Arbeitsersparnis. Wir bieten Verkabelungsoptionen für hohe Stabilität zu geringen Kosten." Zu den wichtigsten Eigenschaften zählt er die Regenrinnen aus Stahl, elektrische, mechanische oder per Handkurbel betriebene Rolltüren auf der vollen Breite und die Option für Fahrgassen am Ende oder innerhalb des Tunnels. "Alle unsere Tunnel können in gotischer Bauweise konstruiert werden. Dies unterstützt die Stabilität des Tunnels. Steile Seitenwände bieten mehr Komfort und Raum – die Pflanzen stehen bis zum Rand. Die Bauweise ermöglicht zudem ein leichtes Abrutschen von Schnee im Winter."

Der Tunnel bietet einen guten Schutz für empfindliche Beerenpflanzen was sich positiv auf die Vermarktung der Früchte auswirken kann, weiß Kruse: "Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen werden verringert und die effektive Kontrolle des Tunnelklimas sorgt für eine verlängerte Anbausaison. Auch der Schutz vor Wind spielt eine große Rolle bei der Qualität der Früchte." Die Folie sei auf dem gesamten Spektrum lichtdurchlässig, das sei wichtig für das Aroma und den Geschmack und Ausfärbung: "Ein letzter wichtiger Aspekt ist zudem die Reduzierung des Pestizideinsatzes – ein Faktor der eine immer größere Rolle im Anbau spielt, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit."

Sie können die Haygrove GmbH auf der Interaspa praxis, am 04. und 05. September in Wenzendorf, persönlich kennenlernen.

Für weitere Informationen:
Christian Kruse
Haygrove GmbH
Industriestraße 20
26160 Bad Zwischenahn
T: +49 (0) 4403 602 62 51
M: christian.kruse@haygrove.co.uk 
W: https://www.haygrove.com/ 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet