Feierliche Eröffnung des BIOhof Kirchweidach

"Unser Herz schlägt regional"

Seit dem Jahr 2014 baut die Familie Steiner auf inzwischen fast 200.000 Quadratmetern Tomaten, Paprika und Erdbeeren exklusiv für Rewe und Penny an. Das Steiner-Trio, Vater Josef mit seinen Söhnen Wolfgang und Florian, konnte letzten Freitag nun feierlich das neuste Projekt einweihen: ein 60.000m2 großes Bio-Gewächshaus unter der Leitung von Florian Steiner. Nach einer Investition von 12 Millionen Euro und einer Bauzeit von acht Monaten werden dort nun Bio-Gurken, -Tomaten und -Paprika angebaut. Mit dabei waren Vertreter der regionalen Politik und des Einzelhandels, die "Bayern-Bosse" wie sie in den Reden und Talks bei der Veranstaltung genannt wurden.

Hier geht es zur Bildergalerie der Eröffnung.

Senior-Chef Josef denkt noch nicht an den Ruhestand, mit vielen weiteren Projekten in Planung. Trotzdem hat er die Geschäftsführung sehr schnell an seine Söhne weitergegeben: "Ich treffe Entscheidungen gerne aus dem Bauch heraus, und experimentiere viel. Inzwischen haben unsere Betriebe aber 200 Mitarbeiter und damit hat man als Geschäftsführer eine gewisse Verantwortung, das können meine Söhne einfach besser." In den nächsten Jahren möchte Josef noch 3 ha Folientunnel für Erdbeeren, sowie ein 4 ha Glashaus für Tomaten (Winterproduktion) im nahe gelegenen Emmerding errichten. Danach steht Erholung mit seiner Frau auf dem Plan, lacht er.

"Unser Herz schlägt regional"
Die Familie Steiner finde viel Zuspruch in der Region, stellen die Vertreter der lokalen Regierung fest. "Die Bohrungen für die Geothermik hätte sich für unser Dorf mit 400 Anschlüssen wohl nicht gelohnt. Durch die Steiners konnte das Projekt aber doch umgesetzt werden. Es ist ein großes und zukunftsweisendes Projekt", so der Bürgermeister von Kirchweidach, der von den Kollegen auch gerne "Tomaten-Bürgermeister" genannt wird.

Nachbar und ebenfalls Bio-Bauer Obermayer kommentiert den Trend: "Bio liegt im Trend und so wünsche ich mir ein moderneres Bild vom Bio-Bauern. Auch für uns sind Qualität und Quantität wichtig und so kommt man um den geschützten Anbau einfach nicht mehr drum herum." Bei regionaler Bioware komme zusammen, was zusammen gehört: "Unser Herz schlägt regional."

Seitens des Handels war man im Allgemeinen überrascht von der Größe des Projektes und der Eröffnungsveranstaltung. Für Wolfgang Steiner kam die Frage auf, ob die Fokussierung auf einen einzigen Handelspartner nicht sehr risikoreich wäre: "Diese Gedanken hatte ich mir zu Beginn auch gemacht, aber die Rewe-Group hat sich als guter Partner erwiesen und so kann ich heute sagen: Es ist mehr Chance als Risiko."


Foto: Rosmarie Daubenmerkl

Der Landrat Schneider kommentiert: "Die Steiners sind hier in der Region sehr gut integriert und finden viel Zustimmung. Sie haben die Infrastruktur verbessert und schaffen Arbeitsplätze. Dank des Betriebes ist Kirchweidach jetzt 'das Mekka des Unterglasanbaus'."

Hier geht es zur Bildergalerie der Eröffnung.

Für weitere Informationen: 
BIOhof Kirchweidach GmbH & CO KG
Glocken 3
84558 Kirchweidach
Bayern, Deutschland
E-Mail: info@biohof-kirchweidach.de
Telefon: +49 86 23 / 98 78 37 – 0


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet