Niederlande: "Das warme Wetter verursacht Kopfschmerzen auf dem Pinienkernmarkt"

Das warme Wetter verursacht nicht sofort Kopfschmerzen im Nusshandel. "Wir verkaufen vielleicht etwas weniger Trockenfrüchte und Datteln, aber die Leute kaufen mehr Walnüsse und Pinienkerne für Salate", sagt Richard Strijbis von Tovano aus Maasdijk.

Der Nusshändler erhielt die erste neue Ernte von Hand geknackten Walnüssen aus Chile. "Weil sie von Hand geknackt werden, sind sie frei von Dellen und bleiben gut intakt", so Richard. "Für uns ist dies ein Produkt auf dem Vormarsch. Diese handgeknackten Nüsse sind wirklich Spitze, vor allem kann man sie gut präsentieren. Das sind die Nüsse, die man auf Pralinen findet", sagt Richard.

"Aber diese Nüsse haben auch ihren Preis. Da wir jedoch zwei Sorten aus den USA, drei Sorten aus Osteuropa und vier Sorten aus Chile anbieten können, können wir jedem Kunden eine passende Walnuss anbieten. Wir haben die gleichen Nüsse aus Chile, aber die Maschine ist kaputt. Das zeigt sich am Aussehen der Nuss, macht sie aber auch deutlich billiger", sagt Richard.

Tatsächlich bereitet der Markt für kleine Pinienkerne Probleme auf dem Markt. "Eine kleine Ernte und eine große Nachfrage haben zu einem explodierenden Markt geführt. Wir sehen immer noch tägliche Preissteigerungen und das Ende ist noch nicht in Sicht. Glücklicherweise haben wir für den Sommer genügend Alternativen. Neben der neuen Ernte von Walnüssen bieten wir auch schöne Medjoul-Datteln und unseren neuen Energiemix mit Papaya an."

Für weitere Informationen:
Richard Strijbis
Tovano
Transportweg 47
4676 LM Maasdijk
Tel.: (0174) 52 83 33
Fax: (0174) 52 80 01
richard@tovano.nl  
www.tovano.nl


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet