Warum gibt es so viele Bezeichnungen für Früchte?

Orange, Apfelsine und Chinaapfel bezeichnen die gleiche Frucht. Mandarine und Clementine aber nicht – warum ist das so?

Fangen wir bei den Unterschieden an: Mandarinen und Clementinen sehen einander ziemlich ähnlich – und sind trotzdem verschiedene Zitrusfrüchte. Die Mandarine kommt aus China, die Clementine aus dem Mittelmeerraum. Auch bei Geschmack und Aussehen gibt es Unterschiede: Eine Mandarine könnt ihr daran erkennen, dass ihre Schale viel dicker ist als die einer Clementine. Außerdem sind in ihrem Inneren Kerne versteckt, während die Clementine gar keine hat. Clementinen sind süßer, weil sie mehr Zucker haben als Mandarinen. Insofern ist doch klar, dass jede eigenständige Frucht auch ihren eigenen Namen besitzt.
 
Und wie ist das nun bei Orange, Apfelsine und Chinaapfel? Sie bezeichnen tatsächlich ein- und dieselbe Frucht. Dass wir aber drei verschiedene Wörter kennen, hängt auch mit der Geschichte der Frucht zusammen. Die Orange kommt aus China – weshalb man früher Chinaapfel zu ihr gesagt hat. China wird aber auch als Sina bezeichnet – so wurde Apfelsine daraus. Das Wort Orange ist das jüngste unter den dreien – und vermutlich entstanden, weil die Früchte einst über eine französische Stadt mit dem Namen Orange nach Deutschland kamen. In unserer Sprache haben wir oft mehrere Wörter, die das Gleiche bezeichnen. Wir sprechen dann von Synonymen.

Quelle: Mannheimer Morgen

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet