1500 Besucher

Innovationen stehen zentral auf dem FruitMasters Produzententag

 

Innovation im Obstsektor war von zentraler Bedeutung während des FruitMasters Produzententages. Über 1.500 Besucher ließen sich am vergangenen Mittwoch von allen technologischen Entwicklungen der gesamten Obstkette, vom Anbau bis zum Sortiment, begeistern. FruitMasters organisiert den Produzententag für die angeschlossenen Erzeuger und ihre Familien.

Innovation im Obstsektor steht währen des FruitMaster Produzententages zentral

Der FruitMasters Produzententag ist eine Veranstaltung für die ganze Familie. Es konnte für Weihnachten gebastelt werden und gab es einen Sandkasten für die kleinen Kinder. Für die größeren Kinder gab es eine Hüpfburg und Videospiele. Den Erwachsenen wurde ausreichend Raum für gegenseitige Kontakte, Geselligkeit und den Wissensaustausch geboten.

Es gab viel Interesse für die neue Rasse Tessa

Erneuerungen für die Kette
Während der Veranstaltung zeigten verschiedene Parteien der Kette die neuesten technologischen Entwicklungen und die innovativen Projekte. FruitMasters strebt ständig nach Innovation. Auf diese Weise schaffen wir Erträge in der Kette und ein Fruchterlebnis, um unbeschwert zu genießen. In diesem Jahr wird FruitMasters daher während des Produzententages auf Innovationen fokussieren. Es ist wichtig, alle Mitglieder und ihre Familien in Geldermalsen informell zusammenzubringen. Es ist gut, in einer solchen Atmosphäre über die Zukunft des Obstbaus zu sprechen.

Henk Nooteboom von FruitMasters erklärt den neuen zweidimensionalen Baum

FruitMasters konzentriert sich zusammen mit seinen Mitgliedern auf Innovationen in der Kultivierung. Beispielsweise erläuterte der Mitarbeiter von FruitMasters, Henk Nooteboom, einen neuen Baumtyp. Der zweidimensionale Baum hat eine offene Baumstruktur und ermöglicht besseren Lichteinfall. In Zukunft bietet dies Möglichkeiten für mehr Mechanisierung und Robotisierung in der Kultivierung. Während des Bauerntages fanden Führungen durch das Unternehmen statt. Der Apfelverpackungsroboter, der kürzlich in der Apple Pack Station von FruitMasters platziert wurde, war sehr interessiert.

Chef-Konditor Jurgen Koens zweigt die endlosen Möglichkeiten von Weichobst

Erweiterung des Produktsortiments
Nach Kanzi und Migo konzentriert sich FruitMasters wieder auf eine neue Rasse: Tessa. Der Apfel ist auch unter dem Sortennamen Fengapi bekannt. Seit dem Frühjahr 2018 wurde Tessa als Pilotprojekt in einer Reihe Anbauunternehmen untergebracht. Während des Produzententages machten die FruitMasters-Mitglieder Bekanntschaft mit dem neuen Apfel Tessa. Auf dem Soft Fruit Square lernten die Erzeuger die kulinarische Welt von Prestige kennen. Konditormeister Jürgen Koens zeigte die unendlichen Möglichkeiten von Beerenobst. FruitMasters-Erzeuger und -Mitarbeiter sprachen über kulinarische Köstlichkeiten über die neuen Beerenobstsorten für 2019.

Der FruitMasters Produzententag ist ein Fest für die gesamte Familie, von jung bis alt.

Am späten Nachmittag gab es Präsentationen. Harrij Schmeitz und Jacob van den Borne begeisterten die Besucher mit bemerkenswerten Beispielen für Innovationen in der Landwirtschaft. Jacob sprach von seinen Erfahrungen mit der Präzisionslandwirtschaft als Kartoffelanbauer. Die Botschaft von Jacob van den Borne: "Meine wichtigste Lektion besteht darin, den Ertrag im Feld am Ende der Saison zu messen. Dann weiß man, wo man das nächste Mal optimieren kann."


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet