Robotisierung beim Sortieren und Verpacken von Gemüse und Obst

"Die Produktion von Obst und Gemüse nimmt in den Niederlanden immer mehr zu und die Nachfrage nach billigeren Arbeitskräften spielt dabei nach wie vor eine wichtige Rolle. Der Einsatz von Robotern kann die Kosten für den Sortier- und Verpackungsprozess erheblich reduzieren. Aus diesem Grund haben wir einen Roboter entwickelt, den SmartPackr, der Obst gezielt verpackt", sagt der Direktor von Greefa, Jan Nijland. "Gezielt bedeutet in diesem Fall, dass die Färbung oben liegt und die Stiele alle in die selbe Richtung zeigen. In diesem Jahr wurden, durch unterschiedliche Kunden im In- und Ausland, die ersten Roboter gekauft."

Die Firma Greefa aus dem niederländischen Tricht, ist ursprünglich ein Maschinenbauunternehmen, die Maschinen zum Sortieren und Verpacken von Hartobst, Steinobst und Gemüse herstellt. Direktor Jan Nijland: "Innovation hat bei uns einen hohen Stellenwert. Vom Maschinenbauunternehmen haben wir uns immer mehr zu einem Unternehmen entwickelt, das hauptsächlich an Softwareentwicklung arbeitet. In diesem Jahr haben wir die ersten Roboter eingeführt, die Äpfel sortieren und verpacken können."

Greefa wurde in den vierziger Jahren des letzten Jahrhunderts gegründet und hat inzwischen auch Niederlassungen im Ausland. Jan Nijland sagt: "Es begann mit einer Schmiede zweier Brüder, die nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst Karosserien von Jeeps umgebaut haben. In den fünfziger Jahren trat ein Obstbauer mit der Frage, ob sie etwas erfinden können, womit Obst sortiert werden kann, an sie heran. Einer der Brüder träumte eines Nachts von der Lösung und begannen am nächsten Tag daran zu arbeiten. Es wurde einen einfache Maschine, die mechanisch die Äpfel nach Größe sortierte und 'Kreisel' genannt wurde. Es wurde ein weltweiter Erfolg. 

In den achtziger Jahren kam auch die Nachfrage, ob das Obst auch auf Farbe sortiert werden kann, später wollten die Erzeuger auch auf Qualität sortieren können. Auch schon damals war vor allem die Einsparung von Arbeitskraft wichtig. Der Ablauf innerhalb der Obstkette musste vor allem schneller, effizienter und besser verlaufen. Daran arbeiten wir noch immer und beantworten wir die Nachfragen noch immer maßgeschneidert. 

Wir liefern die Maschinen international, von Neuseeland bis Kanada und Südafrika. Greefa ist auf dem Gebiet der Obst- und Gemüsesortier-Technologie Marktführer und den Status wollen wir auch erhalten.

Die Technologie beschränkt sich nicht nur auf  Maschinen sondern richtet sich in der letzten Jahren vor allem auf die Erfassung aller Daten des Sortier- und Verpackungsprozesses, die für den Erzeuger, die Genossenschaft und letztendlich für den Verbraucher von Interesse sein könnten. Schließlich spielen Lebensmittelsicherheit und -qualität im internationalen Handel von Obst und Gemüse eine große Rolle. Deshalb ist es wichtig, dass wir mit unseren Sortier- und Verpackungslösungen im gesamten Prozess unseren Teil zur Rückverfolgbarkeit beitragen."

Quelle: Fruitpact


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet