3,9 Millionen Euro an Förderung für diverse Erzeuger

Griechischer Kiwierzeuger landet großes Investment der EU

Freudentage für die Kiwierzeuger in Griechenland, da sie die Zustimmung für ein Langzeitprogramm bekommen haben. Die EU akzeptierte Bewerbungen von diversen Produzentenorganisationen und Zeus war eins der Unternehmen, das das ausnutzte.

Christina Manosis, Exportmanagerin für Zeus, war hocherfreut, dass ihr Unternehmen für das Langzeitprojekt ausgewählt wurde. „Wir wurden für ein operatives Programm für fünf Jahre von 2018-2022 von der EU zugelassen, was uns Investments in Höhe von 3,9 Millionen Euro, teilweise von der EU finanziert, garantiert.

Dieses Programm beinhaltet die Bereitstellung von neuen Hightech-Sortierungsmaschinen für runde Früchte, sowie 3D-Kameras um externe Flecken, Form und externe Farbe zu bestimmen. Es beinhaltet auch, unter anderem, die komplette Konversion der Ernte, also von 20kg bis zu großen Fäßern. Dieses Investment inkludiert auch die Bereitstellung neuer Maschinenausstattung im Sortierungs- und Verpackungsprozess. Schließlich erlaubt das Programm auch die Annahme eines komplett neuen Informations- und WMS-Systems, dass alle Verfahren vereinfacht und kodifiziert vom Fruchtempfang bis zur finalen Verpackung und Lieferung. Wir versuchen, Nullpapier-Prozeduren anzuwenden, indem wir die Informationseingabe einfach und digital haben und gleichzeitig ein komplett rückverfolgbares Produkt.“

Auf der linken Seite Exportmanagerin Christina Manosis.

Das Investment ist eine gute Nachricht für die Zukunft, da Zeus neue Sorten ihrer Produkte auf den Markt bringen möchte: „Wir leiten ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt für die Entwicklung einer neuen Gold-Kiwisorte, mit allen vorbehaltenen Rechten beim Unternehmen „NEW KIWIPLANT“ in Italien, an dem Zeus beteiligt ist. Wir sind jetzt in der zweiten Phase, wo wir jetzt die Forschungsergebnisse umsetzen müssen durch Parzellen in Griechenland und Italien“, erklärt Manosis. „Zeus führt auch ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm bei Trauben durch und dort testen wir bereits die Sorten, die IFG besitzt, auf multiplen Parzellen.“

Aber dort hört die Innovation bei Zeus noch nicht auf. Sie haben versucht, ihren Prozess zu verbessern, indem sie in Software investierten: „Wir haben ein neues, internes Informationssystem, genannt ZEUSCORE, entwickelt, dass alle Erzeugerpraktiken auf dem Feld aufzeichnet und überwacht. Es ist ein Cloudsystem, dass es uns ermöglicht, zu beaufsichtigen und korrekte Anleitungen an all unsere Erzeuger in unserer Produzentenorganisation zu geben. Auf diese Art und Weise haben wir alle umfassenden Informationen, die wir vielleicht brauchen könnten, von jeder einzelnen Farm, die komplett digital ist. Dieses System ist komplett kundenspezifisch gemäß Zeus Qualitätskriterien und Spezifikationen und wurde vom Zeus IT-Team entwickelt“, sagt Manosis abschließend.

Für mehr Informationen:
Christina Manosis
Zeus Kiwi SA 
Tel. +30 2351 053559
Dir. Line +30 2351 045395
Mob. +30 697 2822 075
Email: christinam@zeuskiwi.gr  
www.zeuskiwi.gr 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet