Ankündigungen

Stellenangebote

Top 5 - Gestern

Top 5 - letzte Woche

Top 5 - im letzten Monat

Pink Lady Day bei der Mazzoni Group: Ein Tag, der auf die Lebensmittelverschwendung aufmerksam macht

Ein Management, das sich der Philosophie gegen eine Verschwendung von Lebensmitteln anschließt. Das ist eine der Kernaussagen auf dem Pink Lady Day bei der  Gruppo Mazzoni aus Trisigallo (Ferrara) vom 9. November 2018. Nach einer Ansprache des Managers Luigi Mazzoni geht das Wort an Paolo Bruni, Vorsitzender der Cso.

Fotos!

Luigi Mazzoni, stehend. Sitzend dahinter Sergio Trevisan, Paolo Bruni, Monica Artosi, Eleonora Barbero, Raffaella Donati

"Die Mazzoni Gruppe konnte sich Dank des Weitblicks von Mario und Gualtiero Mazzoni von anderen Unternehmen unterscheiden. Heute wird die dritte Generation von Luigi und Matteo geführt," erklärte Bruni.

Fotos!

Paolo Bruni

Nach der Ansprache des Handelsdirektors Sergio Trevisan (Begleitartikel), illustrierte Silvia Carpio, verantwortliche Projektleiterin, die Kennzeichen der Pink Lady. "In 2018 konnten wir 20 Jahre Pink Lady feiern. Um die beste Qualität zu erlangen, wird die Ernte im November in drei Phasen durchgeführt. In Italien wird 50% im Alto Adige angebaut, die andere Hälfte größtenteils in der Emilia Romagna, und auch in der Lombardei, Veneto und Apulien. Neben der traditionellen Sorte Cripps Pink wird heute auch die Rosy Glow verlangt, die eine bessere Färbung und höhere Erträge bei geringerem Input aufweist."

Fotos!

Silvia Carpio

Danach spricht Katia Lupato, Verantwortliche für die Qualität bei der EO Cico. "Ziel ist die Vermeidung von Verschwendung, dafür verbessern wir ständig die Konservierungstechniken. Bei geringst möglicher Verschwendung auf dem Feld, kann die Nachernte verbessert werden, d.h. so wenig wie möglich an Frucht zu verlieren."

Fotos!

Eleonora Barbero, Kontaktperson für die AgroFresh in der Emilia Romagna, spricht über die Nachernte: "Eine Kühlzelle für die Pink Lady wird bei 5°C gefüllt und anschließend auf 2,5°C  herunter gekühlt. Smart Fresh kontrolliert die Produktion von Ethylene und wird mit einer dynamisch modifizierten Atmosphäre kombiniert, bei einer Reduzierung von Sauerstoff bis zu 1%, um die Atmung der Früchte zu verlangsamen. Die Zelle kann mit Hilfe unseres Systems kontrolliert werden, das es gestattet, die Anzahl und die Qualität der flüchtigen Verbindungen zu verifizieren. All das kann mit Hilfe einer App auf dem Smartphone kontrolliert werden." 

Fotos!

Das Wort geht an Monica Artosi, Direktorin der CPR System: "Unsere wiederverwendbaren Kassetten machen Teil dieses Kreislaufs gegen die Verschwendung aus. Wir können z.B. aus den kaputten Kisten neue herstellen."

Fotos!

Einige der Repräsentantinnen der Gesellschaft Le donne dell'Ortofrutta- ´Die Damen des Gemüseanbaus´

Koordinatorin der Slow Food Bewegung aus der Emilia Romagna Raffaelle Donati sagt. "Leider wissen 95% der Verbraucher nicht mehr, Essen zu schätzen. Es wird nur auf Basis des niedrigen Preises ausgesucht. Es gibt die Verschwendung, da das Lebensmittel an sich seinen Wert verloren hat. Je günstiger, desto weniger ist es wert...Auch die Angebote des ´3x2´ sorgen für Verschwendung. Schätzungsweise werden durch jede einzelne Personen 95Kg an Lebensmittel jährlich weggeschmissen. Der Konsument könnte durch seine Wahl die Produktionswelt beeinflussen, indem er auf Qualität, Identität und Wert des ausgesuchten Produkts setzt." 

Die Vorsitzende der Gesellschaft ´Le donne dell'Ortofrutta´ Alessandra Ravaioli sprach der Mazzoni Gruppe ihren Dank für diesen rosafarbenen Tag aus, womit nicht nur die Farbe des Pink Lady gemeint wurde.

Nach einem Besuch in der Fabrik besuchte die Gruppe das Anwesen des Unternehmens Zenzalino, wo von den 650 Hektar Gesamtfläche auf ca 50h die Pink Lady angebaut wird.   

Kontakt:
Mazzoni Group
Via del Mare, 4
44039 Tresigallo (Ferrara)
Ufficio Commerciale-Amministrativo
Tel. +39 0533607511
Fax +39 0533607890
Email info@vivaimazzoni.com  
Web: www.mazzonigroup.com  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.