Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber

Griechenland: „Indien wird ein neuer und interessanter Markt für unsere Äpfel sein“

Fruit Attraction war ein großer Erfolg für den griechischen Exporteur Oporello. Dank eines neuen Regierungsabkommens kann das griechische Unternehmen nun Äpfel nach Indien exportieren, was laut Apostolos Zacharis, Verkaufs- und Exportleiter bei Oporello s.a., eine große Chance darstellt.

Die Apfelsaison dauert in Griechenland das ganze Jahr über an und dieses Jahr war die Saison gut, so Zacharis von Oporello: „Die Mengen waren solide und die Qualität wirklich gut. Wir exportieren derzeit etwa 70% unserer Äpfel in arabische Länder, der Rest geht in verschiedene europäische Länder.“

Auf die Frage, ob Polens riesige Menge Äpfel in ihre Märkte eingreift, lautet die endgültige Antwort nein: „Wir bauen Red Delicious Äpfel an, während Polen vor allem goldene Sorten anbaut. Daher bleibt die Nachfrage nach unseren Äpfeln bestehen, egal wie viel Äpfel polnische Exporteure auf den Markt bringen. Wir sind optimistisch, wenn es um die Konkurrenz aus anderen Apfelanbauländern geht, da das Qualitätsniveau der griechischen Äpfel recht wettbewerbsfähig ist. Unsere Position auf dem internationalen Markt wird von Jahr zu Jahr stärker.“ 

Oporello möchte seine Märkte erweitern und blickt auf Indien. Zacharis erklärt: „Die griechische Regierung hat mit Indien eine Vereinbarung über die phytosanitären Anforderungen getroffen, die uns grünes Licht für den Export unserer Äpfel nach Indien gibt. Das war vorher verboten, also ist es eine große Chance für uns. Indien ist ein großes Land mit vielen Einwohnern. Aber wir werden Konkurrenz haben, denn ich glaube, Indien arbeitet auch viel mit den Vereinigten Staaten zusammen.“

Die Vereinbarung mit Indien ermöglichte einen einfachen Einstieg während der Fruit Attraction 2018 in Madrid. „Madrid war großartig, die Messe gab uns die Möglichkeit, viele neue, potenzielle Käufer aus Indien zu treffen. Diese Treffen verliefen wirklich gut, so dass die Zukunft für die Beziehungen zu Indien recht rosig aussieht!“ 

Die Hauptprodukte von Oporello sind Äpfel und Kiwis, aber das Unternehmen baut auch Granatäpfel, Birnen, Kirschen, Nektarinen, Aprikosen, Pflaumen und Quitten an.

Für weitere Informationen:
Apostolos Zacharis 
Oporello S.A.
Tel: +30 24 10 972 700
Email: [email protected]
www.oporello.gr/

Erscheinungsdatum: