Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Bert Barmans, Zespri Europe:

"Die Volumen SunGold werden die der grünen Kiwi's übersteigen"

Zespri hat auf dem europäischen Markt deutlich mehr Kiwis zu verkaufen als im letzten Jahr. "Wir sind mit SunGold von 10,5 auf 15,5 Millionen Kartons gestiegen, was eine bemerkenswerte Steigerung ist. Dadurch entsteht auch der Vorteil, dass wir besser an die italienische Saison anschliessen können, so dass die Konsumenten die SunGold keinen Moment vermissen müssen", Bert Barmans, General Manager Europa.

Längere Saison
Die gelbe Äquivalente der grünen Kiwi erweist sich damit auf dem europäischen Markt als ein echter Verkaufsschlager. "Die Saison der SunGold ist etwas kürzer aber es wird nicht mehr lange dauern, bis wir in dieser Saison mehr SunGold als grüne Kiwis verkaufen. Im Übrigen steigt der Verkauf der grünen Kiwis auch immer noch. Im letzten Jahr hatten wir viel zu wenig grüne Kiwis für den Verkauf. Glücklicherweise haben wir das normale Niveau wieder erreicht, wodurch wir die Saison auch wieder länger fortsetzen können."



"Der Anbau in Neuseeland ist dieses Jahr sehr gut verlaufen und der Geschmack der Kiwis ist in diesem Jahr hervorragend", sagt Bert. Von einer Bedrohung der Kiwi-Krankheit PSA ist seiner Auskunft nach, keine Rede. "Sehr viele Kulturen haben mit Krankheiten und Pilzen zu tun. Überall auf der Welt ist diese Krankheit im Kiwianbau latent anwesend aber dank der nötigen Techniken und vorbeugenden Maßnahmen haben wir sie gut unter Kontrolle. Wir wissen, wie wir damit umgehen müssen." 

Das Aufkommen neuer Absatzmärkte sorgt nach Einschätzung von Barmans nicht für Druck auf die Volumen für Europa. "Europa wird um seinen guten und stabilen Absatzmarkt geschätzt. Unsere Produktionen wachsen und wir wachsen mit ihnen mit. Übrigens sind wir nicht der größte Markt für SunGold Kiwis aber der am schnellsten zunehmende. Wir sind innerhalb von Europa in fast allen Ländern gut vertreten. Es gibt aber immer noch Menschen, die noch nie eine SunGold Kiwi probiert haben. Wir tun also alles dafür, neue Konsumenten zu erreichen. Wir sind auch sehr zufrieden mit den Resultaten unserer Kampagne der 'Kiwibrothers', die wir in den Niederlanden in auf den Markt gebracht haben und hoffen, das in der nächsten Saison fort zu setzen." 

Kiwi Brothers

Stetig steigende Nachfrage nach biologischen Kiwis
Auch die biologischen Kiwis erfreuen sich reißendem Absatz. "Wir haben hiermit gute Programme laufen. Auch der Absatz der biologischen SunGold Kiwis verläuft besser als erwartet. Wir können sie jetzt auch aus der italienischen Saison anbieten", erzählt Bert. "Während der Krisenjahre war der Bio-Sektor ein wenig auf dem Abstellgleis gelandet aber nun sind biologischen Produkte bei den Konsumenten wieder auf dem Vormarsch. Auch ein Land wie Spanien, das früher hauptsächlich als Bio-Produzent aktiv war, entwickelt sich zu einem ständig größer werdenden Konsumenten von biologischen Kiwis."

Obwohl Zespri eine einzigartige Position auf dem Kiwi-Markt einnimmt, ist die Verkaufsorganisation für neuseeländische Kiwis, nach Auskunft von Bert, nicht frei von Konkurrenz. "Und das ist gesund. Die italienische Saison hat lange gedauert und Chile hat in den Niederlanden auch gute Mengen abgeliefert. Wir müssen unseren Platz 'im Obstkorb der Konsumenten', zwischen den anderen Obstsorten, erobern. Das spannende an unserem Sektor ist, dass eine Situation nie gleich ist, auch wenn wir nicht nach anderen Produkten schauen um unserer Preise zu bestimmen." 

Rote Kiwis und Kiwibeeren
Seit einigen Jahren ist Zespri mit der Züchtung einer roten Kiwi beschäftigt. "Wir testen verschiedene Varietäten aber das Gesamtbild muss stimmen, bevor wir diese Sorten anbieten. Die größten Herausforderungen liegen vor allem in der Haltbarkeit und auch in der Größe. Die roten Kiwis sind im Durchschnitt deutlich kleiner", sagt Bert. Auch der Anbau von Kiwibeeren bekommt bei Zespri die nötige Aufmerksamkeit. "Wir erforschen diesen Anbau eingehend aber da befinden wir uns wirklich noch in der Forschungsphase."

Für mehr Informationen:
Nele Moorthamers
ZESPRI International (Europe) NV.
Posthofbrug 10 bus 3
2600 Berchem
Belgien
T + 32 3 201 08 05
F +32 3 201 08 91
nele.moorthamers@zespri-europe.com
www.zespri.eu

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet