Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Kees Oskam: ''Was wir maschinell machen können, sollen wir auch maschinell machen''

Bilderreportage Tag der offenen Tür Neubau Oskam - Neerijnen

Gestern feierte die Handelsgesellschaft Jan Oskam die Erweiterung des Firmengebäudes an dem Standort Neerijnen mit einem Tag der offenen Tür. Der Neubau von 3.500 Quadratmetern bietet Platz an zwei modernen Sortierlinien und Verpackungsmaschinen. Obwohl die Obsternte angefangen hat, waren viele Menschen aus dem Obstbau und -Handel anwesend um sich die modernen Verpackungsfazilitäten anzuschauen.

Familie Oskam

"Wir wollten am 3. September mit der Ernte anfangen, doch die Natur hat uns überholt. Wir haben überlegt, ob wir den Tag der offenen Tür verschieben wollten. Wir waren jedoch der Meinung, dass der jetzige Moment mit den schönen vollen Parzellen wunderbar ist", erzählt Kees Oskam. "Deshalb waren verständlicherweise weniger Zulieferer anwesend, doch es waren viele Händler, Interessenorganisationen, Nachbarn, Verwandte und Bekannte da. Wir schauen auf einen sehr schönen Tag zurück!"

Viele Besucher

Der Eigentümer des selbstständigen Obsthandels- und Anbaubetriebes erklärt den Ausgangspunkt beim Bau: Man will bereit für die Zukunft sein. "Auf unserem Standort in Vleuten haben wir keine Erweiterungsmöglichkeiten mehr und wir wollen vorne dabei sein. In der Zukunft wird der Arbeitskräftemangel zunehmen. Was wir maschinell machen können, sollen wir auch maschinell machen. In diesem Neubau mit geräumigen Sortier- und Verpackungslinien haben wir ausreichend Platz."

Linksoben im Uhrzeigersinn die anwesenden Handelsbetreibe De Groot International, Pronk, Combilo und Total Produce


Bilder: Daan Sturm

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet