Pierre Sweep:

''Jeder freut sich im Knollenhandel''

Es sieht so aus, als ob die Dürre die neue Knollenselleriesaison beeinträchtigen wird. Die Marktlage sieht laut Pierre Sweep von A&P Sweep aus Zevenbergen jedoch günstig aus. "Der Absatz läuft gut. Viele Kunden waren wegen der lokalen Produktionen einen Monat weg, doch sie kommen jetzt alle zurück. Die alten Knollen sind qualitätiv gut und die Fabriken wollen ausreichend auf Vorrat haben, deshalb ist die Nachfrage aus der Industrie voll in Gang. Bei uns hat der Vorrat der alten Knollen jetzt von Tausenden auf Hunderte von Tonnen abgenommen."



"Im Dezember werden wir wissen inwiefern die Dürre die neuen Knollen beeinträchtigt hat. Wenn das Wetter richtig ist, erholen die Knollen sich. Ich bin erstaunt wie alles sich in der letzten Woche erholt hat, doch der Wachstumsrückstand ist noch nicht aufgeholt", so Pierre. "Wenn die Produktion wirklich geringer ist, werden wir mehr auf den Frischemarkt verkaufen. Die Fabriken sichern sich jetzt auf jeden Fall ab indem sie ihre Wintervorräte sicherstellen."

"Die Nachfrage ist europaweit. Von Deutschland bis Frankreich, Polen, England, Tschechien, Norwegen und Schweden und wir exportieren sogar regelmäßig nach Griechenland. Insgesamt beklagen wir uns nicht, denn jeder freut sich über den Knollenhandel. Die Preise sind sehr gut: Der Erzeuger, wir, und unsere Abnehmer verdienen etwas. So sieht man, dass jedes Jahr sich anders entwickeln kann als man vorher erwartet", beschließt Pierre.

Für weitere Informationen:
A&P Sweep
De Langeweg 9a
4762 RA Zevenbergen
Tel: +31 (0)168-327750
Mob: 06-53155323
pierre@sweep.nl
www.sweep.nl

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet