Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Üppige Ernte führt zu Preisschwankungen im österreichischen Großhandel

''Preissturz von ca. 40 Prozent bei türkischen Feigen''

Die Versorgung mit Tafeltrauben und frischen Feigen aus türkischem Anbau läuft derzeit auf Hochtouren. West-Europäische Großhändler freuen sich über den frühen Saisonsstart, sowie die gute Qualität der türkischen Erzeugnisse. Während das Geschäft mit den Tafeltrauben eine gleichmäßige Preissituation verzeichnet, hat man bei den Feigen derzeit allerdings mit einer deutlichen Überversorgung und einem entsprechenden Preissturz zu kämpfen.

Gleichmäßiger Traubenmarkt
Auf dem Wiener Großmarktgelände (Inzersdorf) sind die Tafeltrauben aus der Türkei seit knapp einer Woche erhältlich, erläutert Baris Sahin, Geschäftsführer der hiesigen Großhandelsfirma Petrik u& Sahin OG. Von der Qualität her seien die ersten Lieferungen - die vorrangig aus dem Umkreis von Izmir (Süd-Türkei) bezogen werden - sehr überzeugend. ''Wetterbedingt bzw. aufgrund der dortigen Hitzewelle startet die Saison der türkischen Trauben dieses Jahr deutlich früher als sonst. Im Vorjahr haben wir die Abverkäufe der ersten türkischen Tafeltrauben nämlich erst Anfang September angefangen.''



Der Großhandelsbetrieb hat sich auf die Versorgung mit türkischem Obst und Gemüse spezialisiert und bietet während der Saison zwei Hauptsorten von Tafeltrauben an. Sowohl die kernlose Crimson als auch die beliebte Sultana gibt es bereits im Sortiment und werden normalerweise bis in den Februar rein auf dem Großmarktstand angeboten. ''Die Preise sind zumindest im Wiener Großhandel in etwa gleichmäßig im Vergleich zum Vorjahr. "Da spüren wir zur Zeit keine große Unterschiede. Obwohl es während der Saison immer Höhen und Tiefen gibt erwarten wir zumindest nach den heutigen Voraussichten keine große Preisschwankungen oder Versorgungslücken'', so Herr Sahin. 


Zitronen aus türkischem Anbau sind derzeit auch im Angebot der Wiener Großhandlung

Preissturz um 40%
Eine andere Produktgruppe aus der Türkei wird derzeit ebenfalls im großen Stil importiert und vermarktet, nämlich die farbigen Feigen. ''Preismäßig hat die Saison zwar zufriedenstellend angefangen, aktuell spüren wir jedoch einen deutlichen Preisabstieg. Innerhalb von 2 bis 3 Wochen ist der Preis schätzungsweise um ca. 40 Prozent gesunken, da es einfach eine Überversorgung gibt'', erzählt Herr Sahin. 

Trotz der aktuellen Preisverhältnisse sei die Türkei als Anbaugebiet und Exportmarkt nach wie vor auf dem Vormarsch. Zu den neuesten Expansionsschritten gehört der Anbau tropischer Früchte wie Pitahayas und Avocados. Auch der spezialisierte Großhändler in Wien ist der festen Überzeugung, dass die Türkei noch Entwicklungspotenzial hat: ''Im Allgemeinen können wir feststellen dass die Türkei als Anbaugebiet für den West-Europäischen Markt von Jahr zu Jahr an Bedeutung gewinnt.'' 

Import in großen Stil
Die Firma "Petrik & Sahin OG" mit Sitz auf dem Wiener Großmarktgelände (Inzersdorf) importiert Obst und Gemüse aus vielen europäischen Ländern und Drittländern innerhalb sowie außerhalb Europa. Die Produktpalette enthält vorrangig saisonales Obst und Gemüse, wobei die Firma jedoch das ganze Jahr über großen Wert auf österreichische Qualitätsansprüche legt. Aus türkischem Anbau bezieht die Großhandelsfirma außer Tafeltrauben und Feigen u.a. Zitronen, Auberginen, Zucchini und Peperoni. Als zusätzliche Dienstleistung zum Großhandelsgeschäft versorgt man auch zahlreichen Büros in Wien und nahem Umkreis mit frischem Obst direkt am Arbeitsplatz.

Weitere Informationen:
Petrik & Sahin OG
Großmarkt Wien-Inzersdorf
Laxenburgerstraße 365 C6 69-74


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet