Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

MyFarm Investments:

‚Neuseeländische Kernobstindustrie steuert auf eine Rekordernte 2018 zu‘

Neuseelands Kernobstindustrie steuert dieses Jahr auf eine Rekordernte zu, da sie von vorteilhaftem Anbauwetter, niedrigen Beständen der Nordhermisphäre, Marktveränderungen, Premiumsorten und einem schwächeren neuseeländischen Dollar profitieren laut einem Bericht, der von MyFarm Investments veröffentlicht wurde.

Die große Mehrheit der Apfelernte 2018 wurde gepflückt und fast 90 Prozent wurden exportiert, sagte der Leiter für Anlageforschung bei MyFarm, Con Williams, der Neuseelands größtem ländlichen Investitionssyndikator letzten Monat beitrat. Williams sagte, dass die Ernte um 5 bis 6 Prozent gegenüber dem letzten Jahr angestiegen sein soll, ein neuer Höchststand.

Williams sagte, dass die letzte Saison von den guten Anbaukonditionen in den Hawke’s Bay und Nelsen Regionen profitierte mit einer durchschnittlichen Fruchtgröße, die die größte der letzten 20 Jahre aufgrund von regelmäßigem Regen, Wärme und Sonnenschein in der Vegetationsperiode sei.

Die vorteilhaften Konditionen beschleunigten die Nachfrage nach neuen Bepflanzungen und Veredelungen von traditionellen ‚Club‘-Sorten, die als geistiges Eigentum geschützt sind, sagte Williams.

„Die geschätzten Clubsorten machen jetzt 45-50 Prozent der Gesamtproduktion aus und das wird nur mehr ansteigen, wenn die Konkurrenz um die Marktanteile sich anheizt“, sagte er und bemerkte, dass Clubsorten gerade einen Preisaufschlag von circa 35 Prozent in den letzten Saisons geboten haben, verglichen mit praktisch nichts vor nur fünf Jahren.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet