Kiremko’s ‘Guards Family’

Deutsche Kartoffel-Verarbeitungstechnologie

Das Kartoffel-Verarbeitungsunternehmen Kiremko hat seine neue Guard Family bei der Anuga FoodTec in Köln, Deutschland vorgestellt. Die Guard Family ist ein fortschrittliches Sammelsystem, das Kartoffeln während des Verarbeitungsprozesses kontrolliert und schützt. Innerhalb der Prozessreihe spielt jedes Teil eine bestimmte Rolle und liefert wertvolle Daten, um die Produktqualität zu sichern. 


Zurzeit besteht die Verarbeitungsreihe aus vier Teilen: dem Peelguard, dem Knifeguard, dem Dryguard und dem Weighguard. Es befinden sich aber zurzeit weitere Systeme in der Entwicklung. PeelGuard arbeitet mit Kirmkos Dampf-Schälern, die anhand verschiedener Parameter Daten wie die Länge, schwarze Stellen, restliche Schale und die verarbeitete Menge erfassen. Der Sensor liefert aktuelle Informationen über die Qualität des Produkts, das in dem Moment geschält wird. Durch diese Daten können die Nutzer die Einstellungen optimieren und anpassen, sodass sie den maximalen Ertrag erwirtschaften können.

Laut produceprocessing.net wird die Guard Family ständig weiterentwickelt. Zusammen mit seinem Partner Tolsma-Grisnich, einem Unternehmen, das sich auf die Lagerung von Kartoffeln und die Kartoffelernte spezialisiert hat, entwickelt Kiremko zurzeit zwei neue Guard Systeme. Sie hoffen, dass sie die neuen Systeme bei der Interpom vorstellen können. Das internationale Kartoffel-Event wird im November in Kortrijk, Belgien stattfinden. 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet