Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

"Diese Saison haben wir nach Größe geerntet"

Pflaumen verpacken wie im Bilderbuch

Banhoek Fruit Packers liegt außerhalb von Stellenbosch und verpackt Pflaumen von verschiedenen Bauern, einschließlich 130.000 Kisten von der Mount Joy Farm. Insgesamt sind es 250.000 Kisten. Es gibt eine lebhafte Expansion im Pflaumen Sektor; neue Plantagen gleichen den Einfluss der Dürre wieder aus, und Banhoek Fruit wir im nächsten Jahr voraussichtlich 300.000 Kisten packen.

Auch hier hat die Saison ein oder zwei Wochen später begonnen als sonst. Die ersten Mengen an Honeymoon, African Rose und Pioneer sind bereits gepackt, gefolgt von Sapphire und Purple Majesty. Auf Mount Joy könnten die Pflaumen Mengen 8% geringer ausfallen, aber hier im Banhoek Valley ist die Wassersituation nicht kritischer als anderswo. Über die Farm verläuft ein kleiner Back, der in den Bergen entspringt. Die Dämme der Farm wurden Anfang Winter gefüllt und außerdem ist sie Teil des Banhoek Bewässerungs-Schema, obwohl dieses der Plantage in diesem Jahr Wasser für nur 9 Hektar ihrer 37 Hektar zur Verfügung gestellt hat.


"In dieser Saison haben wir nach Größe geerntet", so Wessel Erasmus, Packhaus-Manager bei Banhoek Fruit, zu den, diese Saison, häufig erwähnten Diskussionen um die rigorose Beschneidung von Steinfrucht-Bäumen. "Wir haben uns auf Doppel-AAs spezialisiert und bisher konnten wir einen Höchststand an dieser Größe erreichen." Hinzu kommt ein weitgehend leerer europäischer Markt - so weit so gut. Vor allem, da 2016 ein hartes Jahr für Pflaumenbauern war, da es Probleme mit den Größen und starke Konkurrenz durch italienische Angeleno Pflaumen gab.

Die ersten gelben Pflaumen wurden vor Kurzem per Flugzeug nach Dubai exportiert. Interessanterweise interessieren sich südafrikanische Verbraucher nicht so sehr für gelbe Pflaumen wie andere Länder. In Südafrika ist man davon überzeugt, dass rote Pflaumen süßer sind als gelbe. Das ist Wessel Erasmus und Ruan van Graan, Geschäftsführer von Banhoek Fruit, zufolge einfach nicht wahr. Ihre Anpflanzungen spiegeln allerdings das wieder, was die Verbraucher wollen; das rot-zu-gelb Verhältnis liegt daher bei 70:30.

Die Angeleno Pflaume ist nicht gut für das Valley geeignet, sie gedeiht besser in Koue Bokkeveld (Ceres). Und dann gibt es noch eine ganze Reihe an interspezifischen Sorten, wie die erfolgreiche Flavor Fall und Fall Fiesta. Banhoek Fruit verpackt interspezifische Pflaumen der Custom Plum Company, Besitzer der Zaiger Genetics Eigentumsrechten für Pflaumen in Südafrika. Sie werden von Fruits Unlimited exportiert. 


Ruan van Graan, MD von Banhoek Fruit Packers, mit Wessel Erasmus, Packhaus-Manager

Gelbe Pflaumen
Gelbe Pflaumen sind vor einigen Jahren aus verschiedenen Gründen in ihrer Beliebtheit gesunken. Einer davon ist, dass viele frühe Sorten, wie die südafrikanische Sorte Sundew, zu früh geerntet und exportiert wurden und daher noch keinen guten Geschmack entwickelt hatten. 

Allerdings läuft die Stargrow Honeymoon Sorte, eine weitere gelbe Pflaume, sehr gut für Banhoek Fruit und die Erträge sind in diesem Jahr hoch. Honeymoon wird vor allem in den Mittleren Osten (Dubai) und in den Fernen Osten exportiert. Doch auch Spanien findet immer Platz für große, gelbe Pflaumen.

Bei der Pioneer, einer weiteren südafrikanischen, roten Sorte, haben sie sich hohe Ziele gesteckt: "Der Markt ist seit 10 oder 15 Jahren schon gelangweilt von der Pioneer, aber er nimmt die Sorte noch immer auf, weil es eine frühe, rote Sorte ist. Wir denken, dass sie noch immer ein Marktfenster hat", erklärt Erasmus. "Das Problem ist, dass sie sich nicht gleichmäßig färbt. Sie wird geerntet, wenn sie noch gelb ist, dann lassen wir die Pioneer für fünf oder sechs Tage bei 14°C reifen. Wenn sie exportiert wird, ist sie daher noch immer ein wenig grün. Auf dem Schiff kann die Färbung dann nicht optimal verlaufen, manchmal ist sie etwas unregelmäßig. Allerdings können Anfang der Saison große Mengen geerntet werden, was die mangelhafte Färbung wieder ausgleicht."


Das Packhaus

Pflaumen vorsichtig verpacken
Pflaumen sind empfindliche Produkte. Sie mögen kein Wasser und auch keine ruckelige Fahrt auf dem Fließband, deswegen ist das Band so gerade und kurz wie nur möglich. Interspezifische Pflaumen werden sogar noch vorsichtiger behandelt. Sie werden mit Bürsten angehoben, um das empfindliche Obst so wenig wie nur möglich zu beschädigen.

Der hauchdünne Staubfilm, der die Pflaumen umgibt, und eine Abwehrfunktion hat, macht das optische Sortieren von Pflaumen schwieriger als das Sortieren von anderen Obstsorten: ein Fingerabdruck in der Staubschicht wird von der Kamera fälschlicherweise oft als Macke erkannt. Bei Banhoek Fruit wird daher kein Optischer Sortierer genutzt, was für das Unternehmen jedoch keineswegs eine Schwäche ist.

"Der Vorteil von kleineren Packhäusern sind unsere intensiven Qualitätskontrollen. Es ist einfach, genau zu schauen, was ins System hineingelangt und durchläuft", sagt Ruan van Graan. Er und Wessel Erasmus kamen im letzten Jahr zu Banhoek Fruit. Beide sind die treibende Kraft hinter den Expansionsplänen des Unternehmens.

Ein gerades Fließband für den vorsichtigen Umgang beim Sortieren und Packen von Pflaumen.

Die Pflaumenernte auf der Mount Joy Farm endet im Februar mit African Delight, aber das Packhaus ist noch bis Ostern mit späteren Sorten aus Boschendal beschäftigt. Die Farm ist von drei Seiten mit Bergen umgeben und umringt von Weinstöcken und einigen Olivenbäumen. Die heimlichen Besuche von Stachelschweinen und Honigdachsen, die nachts gerne das Fallobst verdrücken, sind toleriert. Die Pflaumen werden gepflückt, bevor Vögel ein Interesse daran haben.

"Wir bei Banhoek legen den Fokus darauf, in welchem Zustand die Pflaumen auf dem Markt ankommen werden. Dabei gehen wir keine Kompromisse ein", sagt Wessel Erasmus.



Für weitere Informationen: 
Ruan van Graan
Banhoek Fruit Packers
Tel: +27 21 885 2635

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet