Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Brokkoli und Blumenkohl: Polnische Kundschaft wird immer größer

"Mitte November ging die Herbstsaison für Zucchini zu Ende. Diese war sehr positiv mit guten Preisen bis zum Schluss. Im Oktober war die Nachfrage groß, mit Kursen von1,50€/Kg. Zum Schluss lagen die Preise bei 0,70-0,80 €/Kg. Die Nachfrage war sehr hoch, sowohl auf den italienischen als auch auf dem ausländischen Markt". Das erklärt Giovanni Pasquariello der FreshPlaza. Er ist Eigentümer des gleichnamigen Betriebs Azienda Agricola Pasquariello Giovanni aus Carapelle (FG).

Trotz 25-30% weniger an Herbst-Winter Gemüseproduktion (auf Grund der Trockenheit im Sommer), erklärt Giovanni, dass es keine erhöhte Nachfrage gab. "Sowohl in Italien als auch im Ausland hatten wir einen guten Beginn mit allen Produkten, aber es gab einen graduellen Nachlass, vor allem bei Blumenkohl und Fenchel. Brokkoli dagegen konnte sich relativ gut halten".



Giovanni betont, dass trotz der Trockenheit im Sommer, sein Betrieb einen Zuwachs von 20% an Fläche, sprich Produktion, verzeichnen konnte. "Dadurch, dass es zwischen Oktober und November wenig regnete, hat das geerntete Produkt eine gute Qualität, mit keinerlei Verlust".

"Im Moment erfährt der Markt für Fenchel und Blumenkohl einen Aufschwung. Angesichts der Festtage erwarte ich eine gute Nachfrage bei fairem Preis, nicht allzu hoch. Wir sprechen über 0,70-0,80 Euro zu Beginn für Fenchel und wenigstens 5 Euro pro Kopf bei 9 bis 10 kg Blumenkohl.



Keine Festtags-Verpackung für die Pasquariello, sondern eine neue Schale mit 500g oder 1Kg für Fenchel, auf Anfrage eines einzelnen Kunden aus dem Ausland. "Hier kann ich nicht über eine Tendenz sprechen".



"Unser Fenchel läuft in Frankreich sehr gut, während Brokkoli und Blumenkohl Absatz in Deutschland, Schweiz, Österreich und Polen haben". Giovanni betont, dass es immer mehr polnische Kunden gibt. "Die Exportvolumen nehmen zu, aber auch die Anzahl der Kunden. Dafür habe ich keine Erklärung. Die polnischen Unternehmen werden immer verlässlicher und sie spezialisieren sich. Vielleicht stabilisiert sich die polnische Ökonomie. Meine Kundschaft dort reicht vom kleinen Supermarkt bis hin zu den großen Importeuren".

90% des eingeschweißten Brokkolis und Blumenkohls (kleine Mengen eingeschweißt, mehr gestutzte Köpfe) sind für den Export bestimmt. "Ich haben die internationalen Ausstellungen und die Spezial Events, was die Akquisition neuer Kunden betrifft, neu bewertet. Es funktioniert und ich habe gute Resultate".



Was gibt es für das neue Jahr zu erwarten? "Das ist unbekannt, denn das Wetter bestimmt den Markt", sagt Giovanni.

Kontakt:
Giovanni Pasquariello
Cell.: +39 328 9126249
Azienda Agricola Pasquariello Giovanni
C.da trionfo 1
71041 Carapelle (FG)
Email: agricolapasquariello@alice.it
Web: www.agricolapasquariello.it

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet