Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Sanjay Shah - Adani Agrifresh

Möglichkeiten für europäische Äpfel auf dem indischen Markt

Indien fehlt ein Markt für hochqualitative Äpfel. Die Äpfel im Lager sind generell qualitativ schlechter. Das schafft Platz auf dem Markt für teurere importiere Äpfel und bietet Möglichkeiten für Importfirmen.

„Äpfel werden aus der USA, Chile, Neuseeland, Iran, Türkei und Europa importiert,“ sagt Sanjay Shah von der indischen Firma Andani Agrifresh. „Wir haben die Kapazität, über 26.000 Tonnen Äpfel in CA-Lagerung zu halten. Nach dem Kauf der Äpfel lagern wir sie für circa 7-8 Monate und verkaufen sie dann im heimischen Markt in Großhandelspackungen mit 20 kg, Einzelhandelspackungen mit 9-12 kg und Konsumentenpackungen mit 4 und 6 Stück pro Schale oder Multipack.“

Laut Sanjay werden in dieser Jahreszeit Sorten wie Red Delicious vorherrschender als andere, da sie den indischen Royal delicious Äpfeln ähnlicher sind. „Jetzt sind sie (die heimischen Royal delicious Äpfel aus Kashmir / Himachal) billiger als Washington Äpfel.

Trotzdem ist es momentan manchen Ländern verboten, Äpfel nach Indien zu exportieren. Es gibt noch Platz für Washington Äpfel in Südindien, da die Saison gerade erst angefangen hat. Die Preise sind momentan ein bisschen höher als letzte Saison, aber es wird erwartet, dass sie noch runtergehen.“

Die Exportvolumina von europäischen Äpfelbauern könnten signifikant sinken aufgrund ihrer kleineren Produktion. Ein Verbot des Imports von Äpfeln und Birnen aus China von der indischen Regierung könnte Washington und Äpfeln aus anderen Ländern einen Rahmen bieten. Ein ähnliches Szenario zeigte sich letztes Jahr in Hinsicht auf polnische Äpfel. 



Seitdem haben Polen und Indien ein zweckmäßiges Protokoll, welches den Zugang zu polnischen Äpfeln garantiert. Etwas Ähnliches könnte mit serbischen Äpfeln im indischen Markt passieren. Trotzdem sind Importe aus Europa generell eine zukunftsfähige Alternative zu der momentanen qualitätsarmen Produktion der indischen Äpfel, selbst wenn europäische Äpfel teurer sind.

„Es ist nicht so, dass die komplette heimische Produktion schlecht ist, aber die Mehrheit der Ernte ist in der Qualität niedriger als CA-Lagerstandards. Das bietet importierten Äpfeln eine gute Gelegenheit. Zum Beispiel haben iranische Äpfel eine gute Farbe und hohen Zuckergehalt und sie sind billiger und können nach Indien importiert werden, obwohl das auch bedeutet, dass die Qualität bei den späteren Stufen sinkt. Wir werden im April unser Lager räumen, danach werden wir mehr Raum für Washington Äpfel haben,“ sagt Sanjay.

Abgesehen vom Import von Frischprodukten schaut Adani Agrifresh auch nach seinen eigenen Produktionskampagnen. Die Firma plant momentan die Produktion von Granatäpfeln in Gujarat und bald möchte die Firma in den globalen Granatapfelmarkt einsteigen.

Für mehr Informationen: 
Sanjay Shah
Adani Agrifresh (India)
Tel: 0091 9909014971

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet