Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Der Hafen Brügge birgt Vorteile für peruanische Agrarkultur Exporte

Im Herzen Europas hat Belgien eine strategische Position, um peruanischen landwirtschaft-lichen Exporten den Zugang nach Europa zu erleichtern.

Eine Delegation des europäischen Landes hat die Vorteile des Hafen in Brügge vor Kurzem in Peru vorgestellt. Darunter sind unter anderem eine kurze Transportzeit von Peru nach Europa (16 Tage, im Vergleich zu 21 Tage nach Rotterdam), ein großes Angebot an Kühlcontainern für das Management von verderblichen Produkten, phytosanitäre Inspektionen vor Ort, um die Distribution zu verbessern und eine gute Anbindung an die wichtigsten Märkte in Europa wie Deutschland und Frankreich, ohne dass dabei andere Häfen mit eingebunden werden müssen.

Emmanuel Van Damme, der Verkaufsleiter des Hafen Brügge, sagte, dass der Hafen zurzeit kommerzielle Schiffe aus Callao, Pisco und Paita empfange, die Produkte wie Spargel, Avocados und auch Kaffee und Reis liefern würden.

Wir bieten einen einwandfreien Service und die peruanischen Exporteure fühlen sich, als wären sie unser Kunde Nr. 1, und nicht der 1000. Kunde, so wie es in anderen Häfen der Fall ist. Wir bieten die Möglichkeit, das notwendige Container Management und auch die geforderten phytosanitären Inspektionen direkt am Warenhaus durchzuführen. Wir haben 900.000 Kubikmeter an Kühllagern vorhanden und direkte Ein- und Ausgänge. Es gibt keine Staus, sodass die LKW's Frankreich und Deutschland sehr schnell erreichen. In Frankreich können sie innerhalb von eineinhalb Stunden sein und nach England läuft alle drei Stunden ein Schiff aus.

Ein weiteres südamerikanisches Land, das für Brügge von Bedeutung ist, ist Brasilien, das über die Route eine große Anzahl an Produkten nach Europa einführt.

Er sagte auch, dass, jeden Tag mehr als 4.000 LKW den Terminal verlassen, an dem 20.000 Leute arbeiten.

Der belgische Botschafter in Peru, Koenraad Lenaerts, betonte die kommerzielle Beziehung zwischen Belgien und Peru und sagte, dass ein Viertel aller peruanischen Exporte in das Land Agrarkultur Produkte seien.

"Die Welt weiß, dass Peru gute Qualität bietet. Deswegen muss das Land auch einen Transport- und Logistikservice auf diesem Level bekommen", fügte er hinzu.


Quelle: agraria.pe


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet