Jahreswachstum von peruanischen Blaubeer-Exporten lag 2016 bei 186%

In den nächsten vier Jahren werden die Exporte von peruanischen Blaubeeren ein kontinuierliches Wachstum von mehr als 12% bemerken. Dieses wird durch eine höhere Nachfrage auf den Zielmärkten und eine größere Produktion in Lima unterstützt, das prognostizierte die Handelskammer (LCC).

Dem LCC Foreign Trade Research and Development Institute (Idexcam) zufolge wird in den kommenden Jahren auf den Hauptmärkten die Nachfrage für das besagte Produkt steigen. 

"Peruanische Blaubeeren sind im Ausland als gesunde Produkte bekannt. Die Situation wird von vielen Exporteuren zu ihrem Vorteil genutzt, da sie bereits genug Produktion haben, um auf die steigende Nachfrage zu antworten", so Idexcam Leiter Carlos Posada.

In diesem Sinne merkte Posada an, dass die Vereinigten Staaten der wichtigste Importeur von peruanischen Blaubeeren sind, da sie 2016 54% der Gesamtexporte aufnahmen.

Andere wichtige Exportmärkte sind Hong Kong, die European Free Trade Association (EFTA) und die Europäische Union.

Exporte
Es muss erwähnt werden, dass die Blaubeeren Exporte in den letzten zwei Jahren ein großes Wachstum verzeichnet haben. "2014 haben die Exporte nicht einmal 30 Millionen US-Dollar erreicht, aber 2016 waren es dann 242 Millionen US-Dollar; das ist ein Schnitt ein jährliches Wachstum von 186%", so Posada.

Abschließend bemerkte der LCC Repräsentant, dass das Land ein Handelsabkommen mit den Vereinigten Staaten und den EFTA Ländern unterschrieben hat. "Diese geben Peru die Möglichkeit, einen Vorteil aus diesen Exportmärkten zu ziehen", schloss er.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet