Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Mit Unterstützung von VLAM

Ersten belgischen Conference-Birnen gehen nach Brasilien

Die BFV (belgische Obstauktion) teilt mit, dass am Dienstag den 14. November in São Paolo, in Brasilien, der Startschuss für die ersten Verkostungen in Geschäften gegeben wurde. Sie beginnen mit einer nationalen Kampagne, bei der brasilianische Konsumenten mit den Conference-Birnen von BFV-Erzeugern Bekanntschaft machen können. In den kommenden Wochen werden noch viele Kostproben organisiert, damit die Konsumenten die Qualität der Conference-Birnen kennen lernen. 


Die Konsumenten in Brasilien machen Bekanntschaft mit den belgischen Birnen. 

Kampagne 
Diese Aktion wird durch VLAM, mit der 'Taste of Europe' Informations- und Werbekampagne, unterstützt, mit der man die Brasilianer für die belgischen Conference-Birne 'erwärmen' will. Der Fokus dieser Kampagne liegt auf Verkostungen in den Geschäften. Brasilianer müssen sich immerhin erst einmal an die rostfarbene Schale der Conference Birne gewöhnen. Normalerweise essen sie Obst mit einer glänzenden Schale. VLAM erhält für diese Programm, für einen Zeitraum von drei Jahren, eine europäische Co-Finanzierung von 80%.


(v.l.n.r.) Marc Evrard, BFV Kommerzieller Direktor; Blairo Maggi, Landwirtschaftsminister von Brasilien; Odilson Silva, Generalsekretär Internationale Beziehungen des Brasilianischen Landbaus. 

Die BFV leitet seit 2014 die Initiative, belgische Birnen nach Brasilien exportieren zu können. Dank der guten Zusammenarbeit der involvierten Parteien und einem Treffen zwischen dem belgischen Landwirtschaftsminister Willy Borsus und dem brasilianischen Landwirtschaftsminister Blairo Maggi Ende Januar 2017, wurde der Vorgang beschleunigt.

Brasilien produziert selbst fast keine Birnen und importiert jährlich ca. 200.000 Tonnen. Belgien exportiert zur Zeit nur für 150 Millionen Euro an landwirtschaftlichen Produkten nach Brasilien. 

Alternativen
Auf der Suche nach alternativen Absatzmärkten für die Conference-Birne, haben sich für das BFV-Obst neue Märkte geöffnet. Das ist für die BFV-Erzeuger doch noch ein Trost, denn sie haben noch immer unter den negativen Folgen des russischen Boykotts zu leiden. Die BFV sagt, dass sie nach den Erfahrungen, die sie in Asien gemacht haben, davon überzeugt ist, dass auch der brasilianische Markt ein potentieller Grossabnehmer von Conference-Birnen werden kann.


Förderung der Birnen in Brasilien.

Quelle: BPV

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet