Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Ukrainische Beerenproduzenten profitieren vom schlechten Wetter

Nachdem die europäische Beerenproduktion während der Saison 2017 durch das schlechte Wetter beeinträchtigt wurde, hat sich die Ukraine zu einem der wichtigsten Lieferanten für gefrorene Beeren in der EU entwickelt.

„Trotz der Tatsache, dass die Beerenproduktion für die Verarbeitung in diesem Jahr in der Ukraine tatsächlich rückläufig war, haben sogar größere Verluste in anderen EU-Ländern Chancen für ukrainische Lieferanten in Europa und Polen eröffnet. Dies hat zu einer erhöhten Nachfrage nach ukrainischen Beeren geführt, die viele als offene Tür zu neuen EU-Märkten sehen. Viele glauben, dass die Beziehungen, die in dieser Saison entstanden sind, für die kommenden Jahre von Vorteil sein werden“, teilte Tetiana Getman für Info Shuvar mit.



Polen erhielt in dieser Saison 34% der gesamten Exportmenge an gefrorenen Beeren aus der Ukraine. Der Anteil der Exporte an den weißrussischen Markt belief sich auf 1%, während die restlichen 65% in die EU und andere Länder versandt wurden.

Laut den Informationen, die von Info-Shuvar bereitgestellt wurden, war in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 der größte Anstieg bei den Exporten für tiefgefrorene Erdbeeren mit einer Rekordmenge von 2.640 Tonnen im Vergleich zu 595 Tonnen im Jahr 2016. Die Exporte von tiefgefrorenen Kirschen waren im Jahr 2017 mit 1.500 Tonnen, 50 Mal höher, verglichen mit 30,4 Tonnen im Jahr 2016. Gefrorene Himbeeren stiegen 2017 um 40% auf 8.100 Tonnen, verglichen mit 4.700 Tonnen im Jahr 2016.

Tiefgefrorene Blaubeeren, die schon immer als führender gefrorener Export für die Ukraine bekannt waren, hatten dieses Jahr nicht so viel Glück: Die Exporte sanken um 17% von 19.500 Tonnen im Jahr 2016 auf 16.100 Tonnen im Jahr 2017. Der Hauptgrund für den Rückgang ist, dass die Blaubeere am stärksten vom Frost betroffen war.

„Frische wilde Blaubeer-Erzeuger hatten mit einem enormen Anstieg der Produktion, mit fast verdoppelten Flächen von 700 Hektar im Jahr 2016, die sich bis 2017 mit einer Kapazität von 3,5 Tonnen pro Hektar verdoppelten, eine bessere Saison in diesem Jahr. Im Jahr 2017 hat die Ukraine 1,8 Tonnen Blaubeeren in die ausländischen Märkte geliefert, fast 35% mehr als im Vorjahr.“

Für weitere Informationen:
Tetiana Getman
Shuvar
Tel: +38 (093) 719-92-74
Email: t.getman@shuvar.com
info.shuvar.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet