Italien:

Positiver Abschluss der sizilianischen Saison kernloser Tafeltrauben

"Die Leitmärkte aus Nord Europa geben die Sorten zum Anbau vor, um wettbewerbsfähig bleiben zu können", das sagt Angelo Brunetti, Unternehmer aus Sizilien, der bei seinen Produktionen in neue Sorten investiert hat. Diese Erwägung fügt sich in die Bilanz zum Saisonende, dabei die Höhepunkte der Unternehmergeschichte nachvollziehend.


Von links: Gianni Raniolo (Vorsitzender des "Konsortiums der Traube aus Mazzarrone Igp") und Angelo Brunetti (Mitinhaber des landwirtschaftlichen Betriebs "Casa di Grazia").

"Casa di Grazia entstand in den 80ger Jahren aus Leidenschaft zum Landbau aber auch aus der Notwendigkeit, neue Möglichkeiten für eine sozioökonomische Entwicklung in dem Gebiet um Gela zu kreieren. Im Laufe der Jahre haben wir eine Serie verschiedener Sorten Tafeltrauben hervorgebracht, aber auch Pfirsiche und Aprikosen, dabei in der Lage, die Aufmerksamkeit der wichtigen Märkte zu katalysieren".

Das Unternehmen hat eine Anbaufläche von ca 200 Hektar, von denen 140 Hektar ausschließlich dem Traubenanbau vorbehalten sind, 12 Hektar sind für den Pfirsich- und Aprikosenanbau, und der Rest bleibt für andere Kultivierungen. Die Sorten sind: Victoria und Palieri (70 h), und der Rest der Fläche steht den kernlosen Sorten zur Verfügung, z.B. der Sugraone, Arre 29-13-11 (patentierte Sorten).


Victoria Traube, frühreife Sorte, mit der die Saison eröffnet wird. 

"Auf Grund der Anfragen der reicheren Märkte, die immer dringlicher wurden, habe ich auf Innovationen mit neueren Veredelungen gesetzt, die einen Zuwachs unseres Umsatzes zulassen, mittelfristig um 30%. Es handelt sich um die Sorte Millennium, Same Royal und Flame".

Der Betrieb schloss die Saison mit 1500 Tonnen Tafeltrauben, mit einem zufriedenstellenden Preisverlauf.


Palieri Traube

Das Areal ist besonders geeignet für die frühreifen Sorten. "In der Periode, in der wir beginnen, haben wir keinerlei Konkurrenz, außer der aus Ägypten, aber es handelt sich hierbei um kernlose Sorten. Wir hatten mit der Victoria, dieses Jahr Mitte Mai zu 2,20 Euro/Kg verkauft, Ende Juli zu 1,50Euro/Kg, eine gute Saison. Auch die Kernlosen hatten einen guten Verlauf, anfangs mit 2,30 Euro/Kg und Ende Oktober mit 1 Euro/Kg.

Neben den Märkten in Nord Europa erreichen die Trauben des Betriebs ´Casa di Grazia´ auch die Märkte in den arabischen Ländern und Südamerika, Brasilien und Ecuador liegen hier an der Spitze. Der Betrieb hat kürzlich mit den Marken ´Beatrice´ (für rote Trauben) und ´Brunetti´ (für weiße Trauben) zwei Verkaufslinien eingeführt.

Ab der nächsten Saison werden auch Aprikosen und Pfirsiche zur Verlängerung des Produktionskalenders mit ins Programm genommen. Es handelt sich um die frühreife Aprikose Maia Cot, mit Erntebeginn Beginn April, und dem Filomena Pfirsich, auch dieser frühreif.

Kontakt:
Azienda Agricola Casa di Grazia

Zona Ind.le 2° Strada C/da Brucazzi
93012 Gela (CL) Italien
Tel.: +39 0 933 924448
Fax: +39 0933 91 94 65
Email: info@casadigrazia.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet