Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Temperaturkontrollierte Frachtpreise steigen angesichts der Kühlcontainerknappheit

Ein Mangel an Kühlcontainern führte zu einem 2% igem Anstieg bei den Frachtgebühren im zweitem Quartal und die Preise steigen weiter, wenn die Hochsaison im letzten Viertel des Jahres beginnt.

Der Anstieg bei den Frachtgebühren für Kühlcontainer um US$51 auf $3,042 im zweitem Quartal steht im Gegensatz zu der Entwicklung der Gebühren für Trockencontainer, die um $85, oder 5 % auf $1,656 in derselben Periode gefallen sind, laut dem Analysten Drewry.

Der Analyst gab eine Zusammenfassung zu den Kühlcontainerraten und auch andere Informationen zur Übersichtlichkeit in der Industrie. Drewry´s Einschätzung passt zu dem wachsendem Gefühl, dass sich die Kühlcontainer Produktion in den letzten Jahren geschmälert hat, gepaart mit dem ständigen Zuwachs an Nachfragen für Kühlcontainer. Das hat einen sporadischen Mangel ausgelöst, der sich in den kommenden Monaten noch verschlechtern könnte.

Es gibt jedoch keine Übereinstimmung, dass dieser Mangel existiert und wenn ja, wie weit er geht oder welche Handelsrouten oder geografische Gebiete am meisten betroffen sind. Robert Sappio, Generaldirektor der SeaCube, Containerverpächter in New Jersey spricht von einer wachsenden Anfrage für Kühlcontainer von 4% im Jahr und bei einer Kühlcontainer Produktion, die in 2016 und 2017 extrem schleppend war, der Mangel tatsächlich besteht.

In 2016 war die Produktion ausgereizt bei 114000 TEU (Zwanzig-Fuß-Container) verglichen mit der durchschnittlichen Produktion von 200000 Kühlcontainern jährlich. Senior Berater der Drewry, Stijn Rubens, sagt, die Knappheit begann schon letztes Jahr, in Europa im April und ein paar Wochen später in Brasilien. Erwartet wird, dass sie sich das gesamte Jahr über fortsetzt, vor allem in der Hochsaison im letzten Vierteljahr und auch im nächsten Jahr.

"Wir sehen diesen Mangel zu einer Zeit außerhalb der Hauptsaison", sagt Mr. Rubens und fügt hinzu, dass in der Hauptsaison für Kühlcontainer zu Jahresende "höchstwahrscheinlich eine ähnliche Situation zu sehen sein wird. Wir wissen nur nicht, wo sie endet". Er sagt auch, dass die zugrunde liegende Versorgungs- und Nachfrage- Mischung darauf schließen ließen, der Mangel sei sogar noch größer "und die Raten im Dezember sogar noch steigen könnten".

Drewry bemerkt, dass "eine Dekade der Kostensenkung bei den Reedereien zu Ausrüstungsmangel auf Grund von Unterinvestment in neue Kühlcontainer Ausrüstung geführt hat".

Die Entscheidung der Betreiber "die Rückführung von Leercontainern zu bestimmten Nachfrage Bereichen, die im Defizit liegen (auf Grund von niedrigen Importvolumen)" hat ebenso zu dem Problem beigetragen.

Die Maersk Linie hat kürzlich gesagt, dass keine Rede von einer signifikanten Kühlcontainerknappheit sein könnte. CMA CGM sagt, als Wachstumsresultat auf dem Kühlcontainer Markt hat der Betreiber "eine große Nachfrage an gekühltem Service" bemerken können" und da "kein systematischer Mangel von Kühlcontainer erlebt wurde", trotz allem in noch mehr Kühlcontainer investiert hat.

Die Möglichkeit eines Mangels wurde kürzlich auf der JOCs Container Trade Europe Conference in Hamburg diskutiert, wo Rank Ganse, Generaldirektor der Kühlcontainerlogistik bei Kuehne&Nagel in Deutschland sagte, dass das Unternehmen einen "massiven Mangel an Kühlcontainer bemerkt hat, besonders auf der nördlichen Halbkugel".

Rolf Habben Jansen, Generaldirektor der Hapag-Lloyd, sagte, das Unternehmen hat einen "möglichen Mangel" bemerken können, der das Unternehmen dazu veranlasste, nach neuen innovativen Möglichkeiten zu suchen, um die Disponibilität des Equipments zu verstärken". Das Unternehmen hat vor einigen Tagen bekannt gemacht, dass 7700 neue Kühlboxen bestellt wurden, berichten IHS Medien.

Mr Sappio von der SeaCube sagt, ein Grund für das Defizit ist, dass die Betreiber, die in finanziellen Schwierigkeiten waren, nicht in gekühlte Container investierten konnten, wie normalerweise. Der weltweite Container Stock liegt bei 2,8 Millionen TEU, oder bei 7% des gesamten Container Stocks.

Quelle: Schednet.com 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet