Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Deutschland, Belgien, Niederlande, England und Frankreich

Roamler untersucht Trauben, roten Paprika und Rosenkohl im internationalen O&G-Fach

Am Samstag, den 3. Dezember besuchte Roamler im Auftrag von AGF.nl 36 Ketten in den NIederlanden, Belgien, Deutschland, England und Frankreich. Hierbei wurde die Kategorie Trauben, Paprika und Rosenkohl unter die Lupe genommen, wobei auf Diversität des Angebotes, Preis und Herkunftsland geachtet wurde. Es kamen viele Unterschiede ans Licht. In der Weihnachtsausgabe der Primeur finden Sie einen Bericht des Untersuchungs-ergebnisses mit einer interessanten Infografik. Sehen Sie hier unten diverse Ergebnisse:


42% der besuchten Läden führte 1 bis 2 Sorten Trauben
Mit 57% an 5 oder mehr Traubensorten hatte Belgien das unterschiedlichste Sortiment.



Die höchsten Preise waren namibische Trauben: 7,89 Euro bei Waitrose in UK. Der billigste Preis wurde bei Carrefour in Frankreich für französische Trauben gemessen: 2 Euro.


In 74% der Läden wurden die Trauben per 500 Gramm verpackt. In Frankreich wurden die Trauben hauptsächlich anders verpackt. In 94% der Fälle konnten Kunden ihre Trauben selbst wiegen. 



54% der besuchten Läden hatte weiße brasilianische Trauben. In Frankreich bestand das Angebot hauptsächlich aus italienischen Trauben (Frankreich importiert nicht aus Brasilien) 


Paprikas

54% der besuchten Läden hat 4 bis 6 Sorten Paprikas verfügbar. Die Geschäfte in Großbritannien und den Niederlanden verfügen über die meisten Sorten.




78% der besuchten Läden verkauft den roten Paprika pro Stück, 71% verkauft ihn auch auf eine andere Art, vornämlich per drei verpackt mit zwei anderen Farben. 




Der höchste Kilopreis für roten Paprika war bei Hoogvliet und Poiesz in Holland mit Paprikas aus Spanien für 7,08 Euro. Der niedrigste Kilopreise lag bei 1,79 Euro bei Albert Heijn in Belgien, auch mit spanischem Paprika.


85% der besuchten Läden importiert roten Paprika aus Spanien. Geschäfte in Belgien, Frankreich, Holland und Großbritannien hatten auch lokal angebauten roten Paprika im Fach.

Rosenkohl

93% der besuchten Läden bietet grünen Rosenkohl an.


In 96% der Fälle war der Rosenkohl vorverpackt. In Belgien, den Niederlanden und Großbritannien konnte man den Rosenkohl auch selbst abwiegen.


Der höchste Kilopreis wurde bei Asda Superstore in Großbritannien gemessen: 6,46 Euro für britischen Rosenkohl. Der billigste Preis war bei Dirk in den Niederlanden: 1,48 Euro für holländischen Rosenkohl. 

Jedes Land hatte lokalen Rosenkohl im Fach. 56% der Geschäfte importiert Rosenkohl aus den Niederlanden. 

Für mehr Information:
Christiaan Rijnhout
Roamler
M: +31 (0) 6 4241 7720
Westerdoksdijk 411
1013 AD Amsterdam
Christiaan.Rijnhout@roamler.com
www.roamler.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet