Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Türkische süße Paprika überschreitet Methomyl MRL

Eine Sendung von frischer süßer Paprika, die aus der Türkei kommt, wurde zurückgewiesen und am Dienstag, dem 1. November an der bulgarischen Grenze zerstört. Gemäß einem Bericht des Rapid-Alarmsignalsystems der Europäischen Kommission für Narhungsmittel hat die türkische süße Paprika das maximale Rückstandniveau für Methomyl überschritten, ein toxisches Insektizid, das für den eingeschränkten Gebrauch verfügbar ist. Gemäß dem Bericht über die RASFF-Website wurde die Sendung als ein ernstes Risiko klassifiziert. Die Paprika wurde zerstört und hat nie den Markt erreicht, sagt der Bericht auf dem RASFF-Portal. 

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass die bulgarische Grenze eine Sendung von türkischen süßen Paprika abgefangen hat. Gemäß dem RASFF haben auch drei andere Sendungen von süßen Paprika aus der Türkei maximale Rückstandniveaus für Chlorpyrifos, einem toxischen landwirtschaftlichen Insektizid, überschritten. 

Zwei der Sendungen wurden am 10. September abgefangen, und eine Sendung wurde am 26. August getestet. Im Juni diesen Jahres hat eine Sendung türkischer süßer Paprika den MRLs für Deltramethrin überschritten, ein Landwirtschaftsinsektizid, das neurotoxisch für Menschen ist.

Das RASFF-Portal ermöglicht, dass Informationen effizient zwischen seinen Mitgliedern (die EU 28 nationale Lebensmittelsicherheitsbehörden, Kommission, EFSA, ESA, Norwegen, Liechtenstein, Island und die Schweiz) geteilt werden, und stellt einen rund um die Uhr Dienst zur Verfügung, um sicherzustellen, dass dringende Ankündigungen versendet und erhalten werden und insgesamt und effizient beantwortet werden.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet