Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Bundesländer beziehen Stellung

Tengelmann: Niedersachen gegen Ministererlaubnis

Im Ringen um die geplante Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch die Supermarktkette Edeka haben sich nun auch die Bundesländer Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zu Wort gemeldet.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies sprach sich gegenüber dem Nachrichtenmagazin FOCUS gegen eine Ministererlaubnis durch Bundeswirtschaftsminister Siegmar Gabriel (SPD) aus. In einem Brief an Gabriel warnt Lies davor, dass die Übernahme auch in Niedersachsen nachteilige Folgen haben könnte, wenn Edeka als der schon jetzt unangefochtene Marktführer eine marktbeherrschende Stellung bekäme. Die Macht der Großketten gegenüber normalen mittelständischen Unternehmen sei schon jetzt "bedenklich", so Lies weiter.

Auch Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin äußerte seine Bedenken gegenüber der geplanten Fusion. So mahnt er Garbriel an, dass "vor seiner Entscheidung eingehend zu prüfen, wie den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in NRW eine verlässliche Perspektive eröffnet werden kann".

Dieser Ansicht pflichtet Rewe-Vorstand Alain Caparros bei. Laut Caparros gebe es bessere Alternativen als die Übernahme durch Edeka: "vor seiner Entscheidung eingehend zu prüfen, wie den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in NRW eine verlässliche Perspektive eröffnet werden kann".


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet