Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Lebensmittelverschwendung

EU: 50 Mio.Tonnen jedes Jahr

EU-Bürger werfen jährlich fast 50 Mio. Tonnen Lebensmittel weg, und dies könnte vermieden werden, nach einer Studie der europäischen Kommission.

Forscher analysierten Reporte über Lebensmittelverschwendung von sechs EU-Mitgliedstaaten; Großbritannien, die Niederlande, Dänemark, Finnland, Deutschland und Rumänien von 1996 bis 2005.

Großbritannien kam hierbei am schlechtesten weg; die Verschwendung kam dem Gewicht einer Dose Bohnen pro Person am Tag gleich, so das Ergebnis der Forschung.

Fast 80 % der Lebensmittelverschwendung in den sechs EU-Mitgliedstaaten ist vermeidbar und es wurde daneben noch festgestellt, dass es theoretisch möglich ist, die Verschwendung bei einer Aufklärung der Verbraucher auf 0 % drücken zu können.

Einer der Forscher, Davy Vanham, sagte, dass dies nicht nur eine Menge Geld für die Verbraucher selbst sparen würde, sondern auch die Kommunen könnten viel Geld sparen, wenn weniger Abfall gesammelt und verarbeitet werden muss.

Rumänien hatte die besten Ergebnisse. Hier kam die Verschwendung einem Apfel pro Person pro Tag gleich. "Wir vermuten, dass in Rumänien sowie in Afrika der Aspekt Geld eine große rolle spielt und daher weniger Essen weggeworfen wird", so Vanham.

Die gesamte Lebensmittelverschwendung der EU-Verbraucher liegt im Durchschnitt bei 123 kg pro Einwohner pro Jahr (das Spektrum lag bei 55 – 190 kg pro Einwohner im Jahr). Die entspricht ca. 16 % aller Lebensmittel, die beim Verbraucher ankommen.
Insgesamt wären 97 kg pro Einwohner und Jahr dieser Abfälle vermeidbar, so das Ergebnis des Reports.

Das europäische Parlament forderte kürzlich Sofortmaßnahmen um Lebensmittelverschwendung in der EU zu halbieren. Während der Großteil des Abfalls Obst, Gemüse und Getreide war, vermutlich wegen ihrer relativ kurzen Haltbarkeit.

Verschwendetes Fleisch enthält die größten Mengen an Stickstoff und Wasser. Verschwendetes Getreide kam an zweiter Stelle.

Quelle:


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet