Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Lieferung aus Südafrika kommt später an als erwartet

Avocado-Markt 'leergeräumt' vom warmen Wetter

Der Sommer ist eine gute Saison für die Avocado. "Besonders wenn es warm ist bemerkt man, dass die Nachfrage sehr hoch ist", sagt Ive Lambert von Starfruit. "Im Moment kommen Avocados hauptsächlich aus Südafrika und Peru. Wir haben jetzt sogar einige aus Kenya eingeflogen. Durch einen Mangel an 'Grünhäutern', ist der Markt für die Sorte Hass nun auch gewachsen. Da der Markt 'leergeräumt' wurde, gibt es seit vergangener Woche einen Engpass an RTE Avocados. Hinzukommt, dass eine Lieferung aus Südafrika Verspätung hatte. Das Schiff kam erst gestern an, was den Markt trocken gelegt hat. Das Boot wurde nun entladen, aber es wird noch zwei bis drei Tage dauern, bis die Avocados gereift sind. Für die 'essreif'-Geschichte wird es etwas schwierig in den nächsten Tagen, aber wir sind zuversichtlich." Aufgrund des Engpasses sind die Preise innerhalb weniger Tage deutlich nach oben gegangen. "Es hängt von der Größe ab. Für größere Hass gibt es ungefähr 10 Euro, für die nicht verzehrreife Frucht. Für kleinere Größen werden ein paar Euros weniger geboten."

Engpass

Avocado ist ein Produkt, das in den vergangenen Jahren immer gängiger geworden ist. Vor zehn Jahren war es noch wirklich exotisch, aber heutzutage kauft der Konsument eine Avocado fast so selbstverständlich wie eine Kiwi. Für StarFruit ist die Avocado ein wichtiges Produkt. Der Anteil ist in den vergangenen Jahren gewachsen, besonders für die Hass-Variation. "85 Prozent unseres Avocado-Verkaufs sind Hass, 70 bis 80 Prozent davon werden ausgereift geliefert. Der Anteil an Fuerte ist kleiner. Insbesondere die eingewanderte Bevölkerung bevorzugt die grüne Variante. Die Verkaufszahlen von 'Grünhäuten' geht jedes Jahr zurück, aber trotz der rückgängigen Verkaufszahlen, gibt es noch einen bedeutenden Mangel an grünen Avocados. Konsumenten, die einen sommerlichen Salat machen, fügen oft Avocados hinzu."



Reifung
Avocados reifen zu lassen ist ein minuziöser Prozess. "Es hängt auch davon ab, ob man am Anfang oder Ende der Saison steht. Zum Beginn einer Saison sind Ölgehalt und Trokenmasse relativ gering. Deshalb braucht die Avocado länger zum Reifen. Da braucht man oft vier oder fünf Tage für den Reifeprozess. Der Geschmack der Avocado wird stärker, je weiter die Saison vorangeschritten ist." Er gibt an, dass in Situationen wie sie derzeit gegeben sind, einige Firmen sich dazu entscheiden, den Reifungsprozess zu beschleunigen. "Wir entscheiden uns bewusst dagegen. Es gibt einige, die es riskieren, aber das Problem ist, dass es schwieriger zu kontrollieren ist. Wenn man sie zu schnell reifen lässt, kann das ganz schnell schiefgehen. Und eine Avocado die zu reif ist, ist auch nicht viel besser." 

Für weitere Informationen:
Ive Lambert
Starfruit Company
Werkhuizenkaai 112-154
Brussels - Belgium
Tel.: + 32-022420876
Fax: + 32-022421208
www.star-fruit.eu

Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet