Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Mehr Platz für Münchner Großhändler

Aussehen der neuen Münchner Großmarkthallen steht fest

An den neuen Münchner Großmarkthallen sollen die Händler in Zukunft mehr Platz bekommen. Nun steht auch fest, wie der neue Großmarkt aussehen soll. Die Vollversammlung des Stadtrats hat sich in einer nicht öffentlichen Sitzung für den Entwurf des Münchner Architekturbüros Ackermann entschieden. Insgesamt standen 13 Entwürfe zur Auswahl.


© Ackermann Architekten BDA, München

Geplant ist, dass die neuen Großmarkthallen an der Thalkirchner Straße östlich der historischen Bauten entstehen sollen. Die alten Gebäude des Großmarktes sollen weiterhin bestehen bleiben jedoch anschließend anderweitig genutzt werden. Auf rund 40.000 Quadratmetern sollen die ansässigen Händler in Zukunft mehr Fläche bekommen. Lager- und Verkaufsflächen sollen dann zudem auf einer Ebene liegen.

Der Neubau soll im Erdgeschoss mit Glas verkleidet sein, eine gezackte Dachkonstruktion erhalten und einen halben Kilometer lang sein. Einen konkreten Zeitplan für den Neubau des Großmarktes gibt es bislang nicht.

Der Neubau des Großmarktes ist wichtig. In den letzten Jahren hatte der Münchner Großmarkt zunehmend rote Zahlen geschrieben. Laut Großmarktleiter Boris Schwartz sei es nur möglich, durch den Neubau wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Im Jahr 2014 wiesen die Markthallen ein Defizit von rund 2,6 Millionen Euro auf. 2015 soll dieses sogar auf rund 3,2 Millionen Euro anwachsen. Als Grund für die Defizite werden ständige Reparaturmaßnahmen an den alten Markthallen und die Planungen für den Nachfolgebau angeführt.



Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet